+
Der Ginko-Baum wurde bereits aufgestellt. Der Edelstahlring bleibt bis zur Gedenkfeier am Samstag verhüllt.

Ein Jahr danach

OEZ: So läuft die Gedenkfeier für die Opfer des Amoklaufs

Der schrecklich Amoklauf im OEZ in München jährt sich am Samstag. Eine Gedenkfeier soll an die Opfer erinnern, dabei wird auch ein Mahnmal eingeweiht. 

Am kommenden Samstag ist es genau ein Jahr her, dass sich am Olympiaeinkaufszentrum ein Blutbad ereignete: Amokläufer David S. erschoss neun Menschen. Bei einer Gedenkfeier wird am 22. Juli der Erinnerungsort am OEZ eingeweiht.

An der Veranstaltung vor dem Haupteingang des OEZ (ab 10 Uhr bis etwa 10. 45 Uhr) werden neben Oberbürgermeister Dieter Reiter, Ministerpräsident Horst Seehofer und Landtagspräsidentin Barbara Stamm auch Angehörige der Todesopfer teilnehmen. Stellvertretend wird Arbnor Segashi sprechen. Seine Schwester Armela (†14) war eines der Opfer des Amokläufers.

Das Mahnmal „Für Euch“ wurde von Künstlerin Elke Härtel entworfen. Der zwei Meter hohe Edelstahlring umschließt einen Gingko-Baum. Auf der Ring-Innenseite stehen die Namen der Todesopfer. Für die Gedenkfeier muss die Hanauer Straße am Samstag an der Stelle bis etwa 12 Uhr gesperrt werden.

Die Gedenkfeier hat auch Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 
Die Aktion „Sichere Wiesn“ ist eine Anlaufstelle für Frauen, die auf dem Oktoberfest sexuell belästigt wurden. Doch nun stellt sich heraus, dass der Träger der Aktion …
Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 
S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist wieder behoben
In unserem News-Ticker informieren wir Sie über Störungen auf Münchens S-Bahn-Linien. 
S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist wieder behoben
Gewaltiger Knall erschreckt Fahrgäste der S-Bahn - was dahinter steckt
Fahrgäste der S3 sind am Mittwochmorgen schlagartig wach geworden, als ihnen der Schreck in die Glieder fuhr: Am Ostbahnhof hat es einen gewaltigen Knall gegeben. Was …
Gewaltiger Knall erschreckt Fahrgäste der S-Bahn - was dahinter steckt
München erstickt! Immer mehr Leute, immer mehr Autos
In München wird es eng! Jedes Jahr ziehen 23.000 Menschen in die Stadt. Bis zum Jahr 2035 werden voraussichtlich schon 1,851 Millionen Menschen in München leben. Sind …
München erstickt! Immer mehr Leute, immer mehr Autos

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion