Gas und Bremse verwechselt

Mercedes fährt Fußgängerin um und räumt vier Autos ab

München - Nicht im Griff hatte ein Mercedes-Fahrer ein Wendemanöver in Moosach. Bilanz: Eine schwer verletzte Fußgängerin und rund 65.000 Euro Schaden an insgesamt fünf Fahrzeugen.

Der Mercedesfahrer war am Donnerstag auf der Triebstraße stadtauswärts unterwegs. An der Kreuzung Hanauer Straße und Lasallestraße wollte er im Kreuzungsbereich wenden. Laut ersten Ermittlungen der Polizei übersah der 40-Jährige dabei eine Fußgängerin (64), die bei Grün die Straße überqueren wollte. Trotz eines Ausweichmanövers erwischte der Mercedes die Frau mit der rechten Seite und schleuderte sie zu Boden. 

Dann verwechselte der Fahrer auch noch das Brems- mit dem Gaspedal. Der Mercedes beschleunigte, raste über die Fahrstreifentrennung und krachte in vier vor der roten Ampel wartenden Autos. Bei dem Unfall wurde die 64-jährige Fußgängerin schwer verletzt und musste zur stationären Behandlung in ein Münchner Klinikum gebracht werden.

Insgesamt entstand ein Schaden von rund 65.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge musste die Unfallstelle für etwa zwei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde großräumig abgeleitet. 

mb

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wiesnwirte rechnen vor: So viel nehmen wir wirklich ein
Die Wiesn-Wirte schäumen wegen Josef Schmids Zahlenspielereien zur Umsatzpacht. In der tz rechnen sie vor, wie viel sie wirklich einnehmen.
Wiesnwirte rechnen vor: So viel nehmen wir wirklich ein
Endlich! Das KVR wird aufgestockt
Es waren schon teils heftige Wartezeiten, die Münchner in Bürgerbüros in Kauf nehmen mussten. Doch das soll sich nun ändern: das KVR wird aufgestockt. 
Endlich! Das KVR wird aufgestockt
Nach Reiter-Rüffel: Platzt die GroKo?
Der Zwist zwischen den Wiesn-Wirten und Wiesn-Chef Josef Schmid schlägt sich wieder aufs Rathaus nieder. Schmid spricht von einer „neuerlichen Eskalationsstufe“.
Nach Reiter-Rüffel: Platzt die GroKo?
Ahmed N.: Dieser Taxler wollte mich umbringen
Wegen versuchten Mordes stand ein Münchner Taxifahrer vor dem Landgericht. Er gab zu, einen jungen Mann zusammengefahren zu haben. 
Ahmed N.: Dieser Taxler wollte mich umbringen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare