In kurzer Zeit brannte alles lichterloh

Explosion: Mädchen (12) schafft es gerade noch rechtzeitig aus Wohnung

Da hatte die Kleine großes Glück: Eine Zwölfjährige war am Freitag kurz allein zuhause, als es in der Wohnung plötzlich zu einer Explosion kam. Das Mädchen konnte sich gerade noch in Sicherheit bringen.

Gegen 17.00 Uhr kam es laut Polizei zu einer Explosion und einem anschließenden Vollbrand in einer Erdgeschosswohnung in der Ehrenbreitsteiner Straße in Moosach. Die 12-jährige Tochter der Familie war kurz alleine zuhause und hielt sich in ihrem Kinderzimmer auf, als es aus bisher noch nicht endgültig geklärter Ursache zu einer Explosion im Eingangsbereich der Wohnung kam.

Durch die Kraft der Explosion wurden Zimmertüren aufgedrückt und sowohl die Tür als auch die Fenster zur Terrasse gingen zu Bruch. Das Mädchen blieb bei der Explosion unverletzt und floh über die Terrasse zur Nachbarin, welche die Feuerwehr verständigte. Die Wohnung brannte fast vollständig aus. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Das zuständige Kommissariat 13 (Branddelikte) übernahm vor Ort die Ermittlungen. Es konnte festgestellt werden, dass es in einer Abstellkammer zu einem Brand kam, der eventuell vom Sicherungskasten ausging. Hierdurch kam es vermutlich zu einer Rauchgasverpuffung und zum anschließenden Vollbrand in der Wohnung. Die Ermittlungen dauern noch an.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Messerattacke in München: Polizei spricht über Motiv des Täters
Messerattacke im Münchner Osten: Am Samstag hat ein Täter mehrere Menschen angegriffen, das jüngste Opfer ist 12 Jahre alt. Ein Foto zeigt seine Verhaftung. Alle Infos …
Messerattacke in München: Polizei spricht über Motiv des Täters
Mann in Hausflur niedergestochen - Zustand kritisch
Ein Mann ist in Schwabing mit einem Messer attackiert worden. Bewohner fanden das blutende Opfer im Flur eines Hauses in der Winzererstaße.
Mann in Hausflur niedergestochen - Zustand kritisch
Nach Po-Grabsch-Attacke? Brutale Schlägerei am Ostbahnhof
Bei einer brutalen Schlägerei ist am Sonntag in den frühen Morgenstunden ein 24-Jähriger schwer verletzt worden. Auslöser soll nach ersten Erkenntnissen eine …
Nach Po-Grabsch-Attacke? Brutale Schlägerei am Ostbahnhof
An die „asozialen“ Münchner, die die „Kackebeutel“ ihrer Hunde hier hinwerfen
Manche lassen achtlos den Dreck ihrer Hunde liegen oder packen ihn alibimäßig in einen Beutel, den sie aber neben einen vollen Mülleimer werfen. Ein Hundehalter und …
An die „asozialen“ Münchner, die die „Kackebeutel“ ihrer Hunde hier hinwerfen

Kommentare