Polizei bittet um Hinweise

Falsche Handwerker: Schon wieder treiben Trickdiebe ihr Unwesen in München

Zweimal mehr haben sich falsche Handwerker Zugang zu den Wohnungen zweier Frauen verschafft. Und wieder wurden mehrere Hundert Euro entwendet.

München - Trickdiebe treiben derzeit ihr Unwesen in München. Und auch Montag verschafften sich falsche Handwerker wieder Zugang zu den Wohnung von älteren Frauen.

Im ersten Fall kam eine über 80-jährige Münchnerin gegen 14.15 Uhr vom Einkaufen zu ihrer Wohnung zurück, wie die Polizei berichtet, dort wurde sie von einem unbekannten Mann angesprochen und gefragt, ob er ihr mit ihren Einkäufen helfen könne. Die Frau stimmte der Hilfe zu, woraufhin der Unbekannte ungefragt ihre Wohnung betrat.

Dort wies er die Frau an, das Warmwasser im Badezimmer aufzudrehen, da es einen Wasserrohrbruch gegeben habe, heißt es im Pressebericht. Daraufhin ging der Mann vom Bade- ins Wohnzimmer, wo sich die 16-jährige Enkelin der älteren Dame aufhielt. Diese wies der Mann an, alle 30 Sekunden die Klospülung zu betätigen, bevor er angab, in den Keller zu gehen und somit die Wohnung verließ. Erst im Anschluss bemerkte die Seniorin den Diebstahl von Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro.

Der Täter war männlich, 25 Jahre alt, 175 cm groß, dick, schwarze, glatte, schulterlange Haare und sprach Deutsch mit ausländischem Akzent.

Auch zweiter Täter macht sich im Bad zu schaffen

Ebenfalls am Montag, gegen 15.45 Uhr, kam eine über 90-jährige Münchnerin vom Einkaufen zu ihrer Wohnung zurück, als ihr ein Unbekannter beim Aufsperren der Wohnung folgte. Auch er begab sich ins Badezimmer, wo er sämtliche Wasserhähne öffnete und die Rentnerin anwies, den Duschkopf zu halten, während das Wasser lief, berichtet die Polizei.

Anschließend begab sich auch dieser Mann in den Keller. Die Münchnerin drehte das Wasser ab, nachdem der Mann nach kurzer Zeit nicht zurück kam, und stellte fest, dass aus ihrer Wohnung Bargeld im Wert mehrerer Hundert Euro sowie verschiedene Unterlagen entwendet wurden. 

Der Täter war männlich, 35 Jahre alt, 170 cm groß und hatte braune, lockige, kurze Haare. 

Mit diesen Maschen treiben die Trickdiebe ihr Unwesen. Momentan haben die falschen Handwerker München fest im Griff.

Sachdienliche Hinweise können im Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, unter 089/29100, oder bei jeder anderen Polizeidienststelle abgegeben werden.

Hinweis der Münchner Polizei

Die Kriminalpolizei warnt insbesondere ältere Menschen dringend davor, angebliche Heizungsmonteure, Stromableser oder ähnliche Personen in die Wohnung einzulassen, wenn nicht bekannt ist, dass eine entsprechende Verbraucherablesung für das Wohnanwesen anberaumt ist. Auch bei vermeintlichen Schadensfällen, wie behaupteten Wasserrohrbrüchen, sollte zuerst bei der Hausverwaltung angerufen werden, dem Hausmeister oder den Stadtwerken Nachfrage gehalten werden, ob die Behauptung der Wahrheit entspricht. Eine gesunde Skepsis ist keine Unhöflichkeit. Ein berechtigter Handwerker wird für die Nachfragen stets Verständnis haben.

Die wichtigsten Geschichten aus diesem Stadtteil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Moosach- mein Viertel“.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Beamtin übersieht Radlerin - Polizeiauto fährt auf 75-jährige Münchnerin
Die Beamtin wollte in ihrem Einsatzfahrzeug nach links abbiegen. Dabei übersah sie eine Radlerin (75). Die Frau wurde leicht verletzt. 
Beamtin übersieht Radlerin - Polizeiauto fährt auf 75-jährige Münchnerin
Münchner (47) zieht plötzlich auf Gegenfahrbahn und rammt neun Autos hintereinander
Ein Münchner (47) verlor am Dienstag plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug, zog auf die Gegenfahrbahn und rammte dabei neun Autos. Er wurde verletzt. Die Polizei …
Münchner (47) zieht plötzlich auf Gegenfahrbahn und rammt neun Autos hintereinander
Mann packt vor 30-Jähriger in Bus sein Geschlechtsteil aus - damit geht das Grauen erst los
Eine 30-Jährige sitzt allein im hinteren Bereich eines Busses in Giesing. Ein Mann mit langen blonden Haaren kommt dazu, entblößt sein Geschlechtsteil. Als sie flüchten …
Mann packt vor 30-Jähriger in Bus sein Geschlechtsteil aus - damit geht das Grauen erst los
S-Bahn München: Störung - S2 nach Markt Schwaben war betroffen
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
S-Bahn München: Störung - S2 nach Markt Schwaben war betroffen

Kommentare