Interreligiöse Veranstaltung

Gedenkkonzert für die Opfer des OEZ-Amoklaufs

  • schließen

München - Der Schock über den Amoklauf am OEZ Ende Juli sitzt immer noch tief. Am Freitagabend begann am Eingang des Einkaufszentrum ein Gedenkkonzert.

Noch immer fließen viele Tränen. An jedem neuen Tag. Doch am Ende soll das Gefühl der Solidarität für die Opfer und ihre Angehörigen und die Gewissheit stehen, dass die Münchner niemals vergessen werden: Im Gedenken an die Toten und Verletzten des Amoklaufes vom 22. Juli begann am Freitagabend vor dem Haupteingang des Olympia-Einkaufszentrums (OEZ) ein interreligiöses Friedenskonzert. Es richtete sich auch an die Menschen, die hier wohnen, arbeiten und zum Einkaufen kommen. Muslimische, griechisch-orthodoxe und christliche Kirchenmusiker (Chor und Solisten) traten auf. Organisatorin war die Münchner Kirchenmusikerin Patricia Ott.

Rubriklistenbild: © Haag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Amok-Denkmal statt Obststandl: Händler fürchtet um Existenz
Beim Amoklauf am OEZ konnte ein Obsthändler nur knapp sein Leben retten. Nun bedroht das geplante Denkmal für die Opfer seine Existenz.
Amok-Denkmal statt Obststandl: Händler fürchtet um Existenz
Krach um die neue Rumpel-Tram
München - Anwohner an der Linie 17 klagen über Lärm und Erschütterungen, ausgelöst durch die neuen Münchner Trambahnen. Tatsächlich sagen Münchner Verkehrsgesellschaft …
Krach um die neue Rumpel-Tram
Schauburg-Intendantin stellt sich den Bürgern
Die künftige Intendantin des Theaters der Jugend in der Schauburg, Andrea Gronemeyer, verspricht einen engen Austausch mit den Bürgern.
Schauburg-Intendantin stellt sich den Bürgern
U-Bahnhof Sendlinger Tor: Spatenstich mit schwerem Gerät
Mit dem ersten Spatenstich für den Neubau des Erweiterungsbauwerks Blumenstraße fiel am Montag der Startschuss für den Umbau des U-Bahnhofs Sendlinger Tor.
U-Bahnhof Sendlinger Tor: Spatenstich mit schwerem Gerät

Kommentare