Interreligiöse Veranstaltung

Gedenkkonzert für die Opfer des OEZ-Amoklaufs

  • schließen

München - Der Schock über den Amoklauf am OEZ Ende Juli sitzt immer noch tief. Am Freitagabend begann am Eingang des Einkaufszentrum ein Gedenkkonzert.

Noch immer fließen viele Tränen. An jedem neuen Tag. Doch am Ende soll das Gefühl der Solidarität für die Opfer und ihre Angehörigen und die Gewissheit stehen, dass die Münchner niemals vergessen werden: Im Gedenken an die Toten und Verletzten des Amoklaufes vom 22. Juli begann am Freitagabend vor dem Haupteingang des Olympia-Einkaufszentrums (OEZ) ein interreligiöses Friedenskonzert. Es richtete sich auch an die Menschen, die hier wohnen, arbeiten und zum Einkaufen kommen. Muslimische, griechisch-orthodoxe und christliche Kirchenmusiker (Chor und Solisten) traten auf. Organisatorin war die Münchner Kirchenmusikerin Patricia Ott.

Rubriklistenbild: © Haag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

S-Bahn München: Störung an Bahnübergängen bei der S7 behoben
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
S-Bahn München: Störung an Bahnübergängen bei der S7 behoben
Feuer in Laimer Doppelhaushälfte: Ursache für den Brand war ein entspannendes Ritual
Am Donnerstag hat es in einer Doppelhaushälfte in Laim gebrannt. Nun einen Tag später hat die Polizei die Brandursache ermittelt.
Feuer in Laimer Doppelhaushälfte: Ursache für den Brand war ein entspannendes Ritual
Mieter reißt Haustreppe ab - Fristlose Kündigung 
Ein Mieter in München erhält eine fristlose Kündigung, weil er eine Treppe abbaut, die er selbst angeschafft hat. Das Gericht gibt dem Vermieter recht und begründet es …
Mieter reißt Haustreppe ab - Fristlose Kündigung 
Produkt bei Edeka wegen „Extra-Zutat“ zurückgerufen - zwei Viertel in München sind betroffen
Wegen eines Fremdkörpers im Kartoffelsalat der Marke Feldmühle wird dieser nun zurückgerufen. Supermärkte in zwei Münchner Vierteln sind davon betroffen.
Produkt bei Edeka wegen „Extra-Zutat“ zurückgerufen - zwei Viertel in München sind betroffen

Kommentare