Damit haben die Einbrecher nicht gerechnet

Münchner hört Glas klirren bei Lotto-Laden - dann beginnt wilde Verfolgungsjagd

Schon die beiden Typen auf einem Parkplatz kamen dem Münchner (33) komisch vor. Wenig später hörte er das Klirren. Dann ging alles ganz schnell.

München - Die Polizei München berichtet: Am Dienstag gegen 01.25 Uhr stellte ein 33-jähriger Münchner zunächst zwei Personen auf einem Parkplatz im Bereich der Dachauer Straße fest. Als er kurz darauf das Klirren einer Glasscheibe vernahm, verständigte er umgehend über den Polizeinotruf 110 die Polizei. Die kurz darauf eintreffende Streife konnte beobachten, wie zwei Personen beim Anblick des Dienstfahrzeugs über einen angrenzenden Zaun auf das Nachbargelände zu klettern versuchten. 

Eine weitere noch unbekannte Person hatte sich bereits vor Anwesenheit der Polizei vermutlich mit einem Fahrzeug entfernt. Die Beamten konnten jedoch mehrere bereits mit Zigaretten gefüllte und vor einem Lebensmitteleinzelhandel abgestellte Reisetaschen auffinden. Diese standen offenbar zum Abtransport bereit. Die zunächst flüchtenden Tatverdächtigen im Alter von 20 und 33 Jahren wurden daraufhin festgenommen und durchsucht. 

Dabei konnte in deren Jackentaschen eine größere Menge Bargeld aufgefunden werden. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass die Tatverdächtigen offenbar ein größeres Loch in die Glasscheibe zum im Lebensmittelmarkt befindlichen Lottoladen getreten hatten und so in das Geschäft gelangt sind. Dort wurde eine größere Menge an Zigaretten und das Bargeld aus der Kasse entwendet. 

Die beiden Festgenommenen wurden dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt, welcher Haftbefehle erließ. Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere zu verdächtigen Fahrzeugen, werden gebeten, sich beim Polizeipräsidium München unter 089/29100 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa / Daniel Maurer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwei Tote nach Schüssen auf Baustelle in München: Kündigung als Motiv für die Bluttat?
Was hat den Bauingenieur Gabrijel D. (29) am Donnerstag dazu gebracht, auf der Großbaustelle in der Au zuerst den Polier Andreas K. (45) und dann sich selbst zu …
Zwei Tote nach Schüssen auf Baustelle in München: Kündigung als Motiv für die Bluttat?
Razzia und Drogen-Funde bei Konzert in Olympiahalle: Rapper mit Appell an Münchner Polizei
RAF Camora und Bonez MC sind auf großer Tour. Sie haben auch Halt in München gemacht. Bei ihrem Konzert in der Olympiahalle war auch die Polizei im Einsatz.
Razzia und Drogen-Funde bei Konzert in Olympiahalle: Rapper mit Appell an Münchner Polizei
Schauspieler klagt gegen Isarklinikum: „Krankenschwester hat mich verbrüht“
Er ging in die Klinik, um seinen Meniskus operieren zu lassen – entlassen wurde er aber schwer verletzt, mit Verbrennungen zweiten bis dritten Grades. 
Schauspieler klagt gegen Isarklinikum: „Krankenschwester hat mich verbrüht“
S-Bahn: Polizeieinsatz am Marienplatz beendet - Züge verkehren wieder normal
Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie in unserem News-Ticker.
S-Bahn: Polizeieinsatz am Marienplatz beendet - Züge verkehren wieder normal

Kommentare