Karlsruhe erlaubt G20-Protestcamp - aber stark eingeschränkt

Karlsruhe erlaubt G20-Protestcamp - aber stark eingeschränkt

Wegen Blechschaden im Stop-and-Go-Verkehr

Brutalo-Biker: Nach Mini-Crash schlägt 59-Jähriger zu

München  - Wenn die Nerven blank liegen, fliegen die Fäuste. Weil der Fahrer eines Transporters ihn im Stop-and-Go-Verkehr auf der Moosacher Straße übersehen und zu Sturz gebracht hatte, schlug ein Motorradfahrer zu.

Der Unfall, zu dem es am Dienstag gegen 15.30 Uhr auf der Moosacher Straße in Richtung stadteinwärts kam, war eigentlich weniger schlimm. Der betroffene 59-jährige Motorradfahrer sah nach dem Crash jedoch rot und wurde gewalttätig.

Im „Stop-and-Go-Verkehr“ wechselte der Motorradfahrer den Fahrstreifen und fuhr unmittelbar vor den Mercedes-Sprinter eines 54-jährigen Münchners. Als der stehende 54-jährige Sprinterfahrer anfuhr, um die Fahrbahn nach rechts zu wechseln, übersah er den vor ihm langsam rollenden Motorradfahrer. Mit der linken vorderen Seite des Sprinters stieß er gegen die hintere rechte Seite des Motorrades, wodurch die Maschine nach links auf die Straße kippte, berichtet die Polizei.

Was dann folgte, war filmreif: Nach dem Sturz stand der Biker sofort auf, ging zu dem Sprinter und öffnete die Fahrertür, stritt mit dem Sprinter-Fahrer und schlug ihm schließlich ins Gesicht.

Die Aufregung war aber wohl für den heißblütigen Brutalo zu groß. Unmittelbar nach seinem Ausraster erlitt er unvermittelt einen Kreislaufschwindel und musste vom Rettungsdienst erstversorgt werden, so die Polizei. 

Der 59-jährige Motorradfahrer wurde durch den Sturz und der 54-jährige Lkw-Fahrer durch die Körperverletzung leicht verletzt, heißt es im Polizeibreicht. An beiden Fahrzeugen entstanden jeweils leichte Sachschäden in einer Gesamthöhe von rund 600 Euro.

js

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verfolgung am Isarring: Täter bereits in Todes-Unfall verwickelt
Mit einem Warnschuss und Pfefferspray hat die Polizei am Mittwochmorgen die Amokfahrt eines betrunkenen Kraftfahrers (66) beendet. Herbert W. droht nun eine längere …
Verfolgung am Isarring: Täter bereits in Todes-Unfall verwickelt
Maden auf Brot: Ekel-Alarm in diesen Münchner Bäckereien 
Seit 2013 haben in zahlreichen Großbäckereien Lebensmittelkontrollen stattgefunden. Das Ergebnis: Teils erschreckende Hygienemängel. Doch warum wurde die Öffentlichkeit …
Maden auf Brot: Ekel-Alarm in diesen Münchner Bäckereien 
Tunnel am Englischen Garten: So lief die Stadtrats-Entscheidung
Grünes Licht für den Tunnel unter dem Englischen Garten: Der Stadtrat hat dem Projekt am Mittwoch zugestimmt. 390 Meter wird der Tunnel lang sein, 125 Millionen Euro …
Tunnel am Englischen Garten: So lief die Stadtrats-Entscheidung
Löwen zurück nach Giesing: So geht es jetzt weiter
Der TSV 1860 München darf wieder im Grünwalder Stadion spielen. Der Stadtrat befürwortet die Rückkehr der Löwen einstimmig. Einige Fragen werden sich wohl erst im Laufe …
Löwen zurück nach Giesing: So geht es jetzt weiter

Kommentare