Ein 19-Jähriger rastete auf der Reichenbachbrücke komplett aus. (Archivbild)
+
Ein 19-Jähriger rastete auf der Reichenbachbrücke komplett aus. (Archivbild)

Streit eskaliert mitten in München

Mann (19) mit Gewalt-Exzess mitten in der Stadt: Passanten reagieren goldrichtig - Polizei vor Rätsel

  • Lucas Sauter-Orengo
    vonLucas Sauter-Orengo
    schließen

In München kam es am Sonntagvormittag (2. August) zu einem Streit an der Reichenbachbrücke. Ein junger Mann griff einen unbekannten Mann mit einer kaputten Glasflasche an.

  • Mitten in der Stadt rastete ein junger Mann in München völlig aus.
  • Er bedrohte einen unbekannten mit einer kaputten Glasflasche und griff ihn schließlich an.
  • Nachdem ein Münchner couragiert eingriff, floh der junge Mann.
  • Alle News und Infos rund um München finden Sie immer aktuell in unserem tz-München-Ressort*.

München - Dieser Angriff hätte auch ganz anders ausgehen können. Am Sonntagvormittag (2. August) kam es in München zu einer heftigen Gewalttat auf der Reichenbachbrücke. Ein 19-jähriger Mann war mit einem Unbekannten in Streit geraten - daraufhin eskalierte die Situation und führte zu einer bedrohlichen Situation für das Opfer.

München: Brutaler Angriff an der Isar - Mann nutzt Bierflasche als Waffe

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Angriff am Sonntagvormittag, 2. August, gegen 10 Uhr auf der Reichenbachbrücke in Münche. Mehrere Passanten hatten den Notruf gewählt, nachdem sie die sich aufhitzende Szenerie beobachtet hatten. Demnach waren zwei Männer in einen Streit geraten, als ein beteiligter 19-jähriger junger Mann eine Bierflasche auf den Boden schlug, um diese zu zerbrechen. Mit dem scharfem abgetrennten Teil der Flasche ging er dann auf seinen Kontrahenten los, woraufhin das anvisierte Opfer versuchte zu flüchten.

Mitten in München: Junger Mann greift Unbekannten an - mit Bierflasche

Bei dem Versuch, sich vor dem bedrohlichen Angriff zu schützen, stürzte nach Angaben der Beamten der Mann - was ihn in eine verhängnisvolle Situation bringen sollte. Der 19-Jährige, bewaffnet mit der kaputten Bierflasche, lief auf sein Opfer zu und warf die Flasche in Richtung seines Kopfes. Wie die Passanten berichten, traf er dabei seinen Kopf. Weiter heißt es, dass ein 31-jähriger Münchner, der auf die Situation aufmerksam geworden war, dazwischen gehen wollte.

Angriff in München: Wo ist das Opfer? Polizei bittet um Zeugenhinweise

Der 19-Jährige, der keinen Wohnsitz hat, flüchtete, konnte aber kurze Zeit in der Nähe der Reichenbachbrücke festgenommen werden. In dieser Zeit entfernte sich jedoch auch der unbekannte Mann, nach dem die Flasche geworfen wurde. Er wird nun als Zeuge gesucht. Die Polizeibeamten brachten den Tatverdächtigen zur Polizeiinspektion 11 dort wurde er erkennungsdienstlich behandelt und wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung angezeigt. Das Kommissariat 23 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

In München kam es am Sonntag auch in der U-Bahn zu einem Eklat. Ein Mann beleidigte mehrere Personen in München auf rassistische Weise. Bei Handgreiflichkeiten verletzte er eine 63-jährige Frau - Die Kriminalpolizei München ermittelt.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

München jetzt Corona-Hotspot: Kritische Grenze überschritten - Reiter droht mit konkreten Maßnahmen
München jetzt Corona-Hotspot: Kritische Grenze überschritten - Reiter droht mit konkreten Maßnahmen
WirthausWiesn trotz steigender Corona-Zahlen? In diesen Gaststätten schlagen Prominente das erste Fass an
WirthausWiesn trotz steigender Corona-Zahlen? In diesen Gaststätten schlagen Prominente das erste Fass an
Oktoberfest-"Anstich" am Samstag: Entscheidung nun gefallen - Stadt greift durch
Oktoberfest-"Anstich" am Samstag: Entscheidung nun gefallen - Stadt greift durch
Nach Schlagstock-Einsatz am Gärtnerplatz: Betroffene erheben schwere Vorwürfe - Polizei reagiert
Nach Schlagstock-Einsatz am Gärtnerplatz: Betroffene erheben schwere Vorwürfe - Polizei reagiert

Kommentare