1. Startseite
  2. Lokales
  3. München

München: Rüstiges Ehepaar vertreibt Einbrecher - Polizei weiter auf der Suche nach den Tätern

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

In München gingen während der Weihnachtstage Einbrecher auf Beutejagd
In München gingen während der Weihnachtstage Einbrecher auf Beutejagd (Symbolbild) © Silas Stein/dpa

In München trieben über die Weihnachtsfeiertage Einbrecher ihr Unwesen. In Freimann waren sie erfolgreich, in Neuhausen schlug ein Ehepaar die Eindringlinge in die Flucht.

München - Von wegen staade Zeit: In München* haben wieder zahlreiche Einbrecher die Weihnachtstage für ihre Taten missbraucht – oder es zumindest versucht. Ein älteres Ehepaar in Neuhausen* ließ das nämlich nicht zu – weil sie die Diebe auf frischer Tat ertappten…

Neuhausen: Ehepaar vertreibt Einbrecher

Die älteren Herrschaften, beide über 80 Jahre alt, waren am Donnerstagabend gegen 19 Uhr in ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im Bereich der Arnulfstraße. Da hörten sie plötzlich ein Geräusch aus dem Schlafzimmer. Statt sich aber verängstigt zu verstecken, stellten sie die Eindringlinge. Die Ehefrau überraschte zwei maskierte Täter, die daraufhin sofort die Flucht ergriffen. Ihre Suche nach Diebesgut blieb erfolglos. Offenbar hatten die beiden Einbrecher eine Terrassentür gewaltsam geöffnet. Durch diese verschwanden sie auch wieder.

Einbrecher in Freimann erbeuten Beute im Wert von mehreren tausend Euros

Mit zehn Streifen suchte die Polizei* nach den beiden Langfingern. Doch die sind immer noch auf freiem Fuß. Daher hoffen die Beamten auf Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat etwas bemerkt? Telefon: 089/29 100. Die beiden Täter waren etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und hatten beide eine schlanke Statur. Sie waren schwarz gekleidet und trugen schwarze Sturmhauben.

Erfolgreich verlief dagegen der Einbruch in ein Einfamilienhaus in Freimann*. Der Unterschied hier: Niemand war zu Hause. Von Freitagabend an war das Haus leer gestanden. Erst als eine Bewohnerin am Samstagvormittag wieder heimkam, bemerkte sie, dass etwas nicht stimmte. Der oder die Täter hatten ein Kellerfenster aufgebrochen. Anschließend machten sie sich mit Bargeld und Schmuck die Taschen voll. Der Wert der Beute beträgt mehrere tausend Euro. Durch die Haustür spazierten die Einbrecher wieder nach draußen.

Auch interessant

Kommentare