+
40 kleine Vereinsmitglieder: Der Förderverein Friedenskirche hat eine Puppen-Sammlung geschenkt bekommen. Die Vorsitzende will die Puppen nun verkaufen, um anstehende Reparaturen finanzieren zu können.

Die Fundgrubengeschichte

40 Puppen sollen Verein helfen

  • schließen

München - Eine Kleinanzeige, oft sind das nur zwei knappe Zeilen. Doch hinter ihnen verbirgt sich manch spannende Geschichte. Zum Beispiel die eines Vereins, der eine ungewöhnliche Spende bekommen hat.

Vor gut einem Jahr hat der Förderverein Friedenskirche in Waldtrudering auf einen Schlag 40 neue Mitglieder bekommen. Allerdings keine sehr großen Mitglieder. Es handelt sich um 40 Puppen. „Eine Dame, die unserem Verein sehr nah steht, hat sie uns vermacht“, berichtet die Vorsitzende Margitta Strunz. Die Geste hat die 172 Mitglieder gefreut – trotzdem hat es eine Weile gedauert, bis sie wussten, wie sie mit der ungewöhnlichen Spende umgehen wollen. Solange haben die 40 Miniatur-Mitglieder gut verpackt und geduldig in Kisten im Keller abgewartet.

Vor kurzem hat Margitta Strunz sie wieder ans Tageslicht geholt. Jede einzelne hat sie fotografiert und dokumentiert. „Es sind sehr wertvolle Puppen in der Sammlung“, erzählt sie. „Alle in gutem Zustand.“ Unter ihnen sind Schildkröt-Puppen, einige sogar mit Zertifikat. Und ein paar tragen sogar Tracht. Ein Jammer, dass sie in einem dunklen Keller gelagert sind, findet Strunz.

Deshalb haben sich die Vereinsmitglieder nun entschieden, dass sie die Sammlung verkaufen wollen. „Wir könnten den Erlös gut gebrauchen“, erklärt Strunz. Einige größere Reparaturen stehen in der Kirchengemeinde an. Unter anderem braucht der Kindergarten eine neue Heizung. Das Geld käme genau richtig, um die anstehenden Investitionen zu stemmen. Margitta Strunz ist sich sicher, dass die Puppen-Spenderin die Pläne unterstützen würde. Schließlich ging es ihr damals darum, dem Verein etwas Gutes zu tun.

Strunz hat bereits einige Auktionshändler kontaktiert und ihnen Bilder der Puppen zugeschickt. Allerdings ist sie damit auf kein Interesse gestoßen. Deshalb hat sie beschlossen, nun mit Kleinanzeigen nach potenziellen Käufern zu suchen. „Am liebsten wäre uns natürlich, wenn wir zumindest einen Großteil der Puppen zusammen verkaufen könnten“, sagt sie. Solange die Puppen in gute Hände kommen, ist ihr egal, an wen sie verkauft. Es wäre ein schönes Ende einer ungewöhnlichen Spenden-Geschichte, findet sie.

Die Kleinanzeige

Puppensammlung zu verkaufen, Erlös kommt Förderverein Friedenskirche in Waldtrudering zu Gute Tel. 089/93939645 oder 0179/6099020.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Für die Sicherheit: Diese Maßnahmen sind in der Münchner U-Bahn geplant 
Mehr Kameras an öffentlichen Plätzen, in Zügen, beim Einkaufen und auf Konzerten. Joachim Herrmann will eine strengere Überwachung – um das Sicherheitsgefühl zu …
Für die Sicherheit: Diese Maßnahmen sind in der Münchner U-Bahn geplant 
AfD-Politiker wirbt mit Buch von Alt-OB Ude - der wehrt sich mit drastischen Worten
Das Cover des neuen Buches von Alt-OB Christian Ude ist seit neuestem nicht nur im Buchhandel sondern auch auf einem AfD-Wahlplakat. Das gefällt dem SPD-Mann Christian …
AfD-Politiker wirbt mit Buch von Alt-OB Ude - der wehrt sich mit drastischen Worten
Einbrecher klaut kuriose Dinge. Was hatte er nur vor?
Ein 46-Jähriger hat bei seinem Einbruch ungewöhnliche Beute gemacht. Er ließ ausschließlich kuriose Dinge mitgehen - und eine Kleinigkeit gegen den gröbsten Hunger. 
Einbrecher klaut kuriose Dinge. Was hatte er nur vor?
Nach tragischen Unfällen: FDP will Gitter an Isar und Eisbach
Nach einigen tragischen Todesfällen an der Isar und dem Eisbach will die Stadtrats-FDP nun neue Maßnahmen prüfen lassen, mit denen weitere Todesfälle verhindert werden …
Nach tragischen Unfällen: FDP will Gitter an Isar und Eisbach

Kommentare