Internet-User lachen über ein Foto vom Münchner Hauptbahnhof (Symbolbild).
+
Internet-User lachen über ein Foto vom Münchner Hauptbahnhof (Symbolbild).

Im falschen Zug? 

ICE-Reisende trauen Augen nicht: Merkwürdiges Foto vom Münchner Hauptbahnhof im Netz aufgetaucht

Bin ich im falschen Zug? Diese Frage dürfte sich so mancher ICE-Gast gestellt haben, als er am Hauptbahnhof München ankam. Ein Bild der Anzeige tauchte jetzt auf. 

  • Tausende Zugpendler passieren Tag für Tag den Hauptbahnhof in München.
  • Zu Zeiten des Coronavirus ist das Passagieraufkommen naturgemäß deutlich reduziert.
  • Mit einem ICE hat die Bahn gestressten Pendler ein Lächeln ins Gesicht gezaubert - zumindest den Harry-Potter-Fans unter ihnen.

München - „Natürlich macht es die Missstände bei der Deutschen Bahn nicht wett, aber wenn man dadurch lächelt, war es das schon wert“: Was ein unbekannter User zu einem Bild vom Münchner Hauptbahnhof formuliert, dürfte vielen Zugpendlern aus der Seele sprechen.

München: Kurioses ICE-Foto vom Hauptbahnhof aufgetaucht

Jüngst erreichte ein ICE aus Berlin die bayerische Landeshauptstadt. Und offenbar war das Bahnpersonal gewillt, den Fahrgästen eine kleine Freude zu bereiten. „Als ich ausgestiegen bin, hat sich die Anzeige geändert“, berichtet einer, der sein Erlebnis den Nutzern der Social-Media-App Jodel nicht vorenthalten wollte. 

In seiner Parkposition wurde der ICE am Hauptbahnhof München* als „Hogwarts-Express“ bezeichnet. Auch auf das aus den Harry-Potter-Büchern und -Filmen bekannte Gleis 9 3/4 wurde auf der digitalen Anzeige verwiesen.

Fans der Jugendromanreihe der englischen Autorin Joane K. Rowling werden es wissen: Jahr für Jahr fahren Harry Potter und seine Freunde mit einem Zug vom Gleis 9 3/4 ins fiktive Zauberer-Internat nach Hogwarts. Die Crux: vom Bahnhof King‘s Cross in London zu starten, bringt Tücken mit sich. Denn Gleis 9 3/4 liegt hinter einem unsichtbaren Portal zwischen den Gleisen 9 und 10 verborgen. Wer das magische Zeitfenster verpasst, muss mit einem unsanften Aufprall an der Wand rechnen.

Bevor sie in München ankam, hatte sie schon einen Freund kontaktiert. Während der Fahrt in einem Regionalzug hatte eine 13-Jährige ein schlimmes Erlebnis.

Hauptbahnhof München: Viele Harry-Potter-Fans bei der Deutschen Bahn? User „klärt auf“

Wollte man eine Parallele zu Missständen bei der Deutschen Bahn finden: Nicht immer rennen Pendler mit ihrem Wunsch nach Fortschritt - mehr Pünktlichkeit oder WLAN in den Zügen etwa - offene Türen ein. 

Ein Jodel-Nutzer allerdings kommentiert beschwichtigend: „Sind halt auch nur Menschen bei der Bahn“. Und offenbar gibt es dort einige Harry-Potter-Fans; denn ein weiterer User behauptet: „Ich arbeite als Lokführer bei der DB und habe im Rahmen meiner ICE-4-Ausbildung mal diesen Text (Hogwarts-Express, d. red.) eingegeben“.

Wer ist der Radl-Rambo, der am tödlichen Unfall an der Hochstraße beteiligt war? Noch immer gibt es keine Antwort auf diese Frage. Jetzt soll ihn eine Hightech-Aktion überführen.

lks

Der Hauptbahnhof München bekommt viele Rezensionen im Internet*. Tagtäglich sieht er tausende Reisende - und die geben klar ihre Meinung ab. Zwischen Hamburg und Berlin stoppt die Bundespolizei einen ICE - und räumt den kompletten Zug. Die Hintergründe waren vorerst noch unklar. 

In Berlin wurde in einer S-Bahn eine Frau brutal attackiert - doch niemand kam ihr zu Hilfe. Sorge bereitet vielen Fahrgästen auch der Umgang mit der Maskenpflicht in Zügen. *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mitten in München: Mehrere BMW brennen in der Nacht - brisante Gerüchte um Hintergründe
Am Freitag, den 31. Juli brannten in München drei geparkte BMW. In den sozialen Medien kursiert das Gerücht, die Tat hätte einen politischen Hintergrund - die Polizei …
Mitten in München: Mehrere BMW brennen in der Nacht - brisante Gerüchte um Hintergründe
Leiche im Gebüsch: Passanten entdecken Toten in der Parkstadt Schwabing
Zwei Leichenfunde im Münchner Norden stellen die Polizei derzeit vor Rätsel. Kurz nach dem Fall im Englischen Garten ist wenige Kilometer weiter westlich eine leblose …
Leiche im Gebüsch: Passanten entdecken Toten in der Parkstadt Schwabing
Wetter in München: Schlimmster Dauerregen überstanden? Experten warnen weiter
Nach der Rekord-Hitze in München folgt Anfang August nun heftiger Regen. Der Deutsche Wetterdienst gibt Warnungen für die bayerische Landeshauptstadt heraus.
Wetter in München: Schlimmster Dauerregen überstanden? Experten warnen weiter
Großbrand in München: Extrem-Wetter fordert Feuerwehr alles ab - sogar KATWARN wurde ausgelöst
In München lief am Montag (3. August) ein Großeinsatz der Feuerwehr. Das ehemalige Blindenheim in der Westendstraße stand in Flammen.
Großbrand in München: Extrem-Wetter fordert Feuerwehr alles ab - sogar KATWARN wurde ausgelöst

Kommentare