Turbulente Sommertage

München-Wetter: Amtliche Unwetter-Warnung - Platzregen und starke Gewitter im Anmarsch

  • Lucas Sauter-Orengo
    vonLucas Sauter-Orengo
    schließen

Ein Wetter-Wechsel beschert München einen Temperatursturz und starker Regen. Doch zum kommenden Wochenende bahnt sich in der Stadt bereits ein Umschwung an.

  • Das Wetter in München zeigte sich tagelang hochsommerlich.
  • Zuletzt traf die Stadt jedoch einTemperatursturz mit Regen.
  • Doch ein weiterer Umschwung steht bereits an.

Update, 12.13 Uhr: Für Teile Münchens gilt nun eine amtliche Warnung des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Im Norden und Osten der bayerischen Landeshauptstadt gelten nun Warnungen der Stufe 2 vor starken Gewittern.

„Es treten Gewitter auf. Dabei gibt es Starkregen mit Niederschlagsmengen um 15 l/m² pro Stunde sowie Windböen mit Geschwindigkeiten um 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) und kleinkörnigen Hagel“, heißt es wörtlich in der DWD-Warnung. Dazu gibt der Wetterdienst noch einen Hinweis zu möglichen Gefahren heraus. „ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Örtlich kann es Blitzschlag geben. Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Während des Platzregens sind kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich“, heißt es darin. In der kommenden Woche fegt dann der erste Herbststurm über Deutschland.

Wetter in München: Für Teile der Stadt gilt nun eine DWD-Warnung.

München: April-Wetter im August! Temperatursturz mit Regen - doch Umschwung bahnt sich an 

Update vom 18. August, 10.04 Uhr: Eine exakte Vorhersage für das Wetter in München ist derzeit schwierig - der aktuelle Mix aus Sonne und Regen fühlt sich mehr nach April als nach August-Wetter an. Für den heutigen Dienstag (18. August) sind in der bayerischen Landeshauptstadt bis zu 23 Grad zu erwarten. Die Sonne lässt sich dabei allerdings nicht wirklich blicken. Der Himmel ist wolkenverhangen, ab 14 Uhr kann es regnen. Auch einzelne Gewitter drohen dann. Erst gegen Abend könnten einige Sonnenstrahlen durch die Wolkendecke blitzen.

Auch der Mittwoch (19. August) startet wieder wolkig. Neben einer Mischung aus Wolken und Sonne sind auch Regenschauer für München angesagt. Am Donnerstag (20. August) folgt danach jedoch die Rückkehr zur Sommer-Hitze: Die Temperaturen erreichen bis zu 29 Grad. Pünktlich zum Wochenende sind dann dann am Freitag (21. August) sogar 31 Grad möglich.

Wetter in München: Herbst-Boten läuten Woche ein - kurz darauf bahnt sich Extrem-Wetter an

Update vom 16. August, 18.32 Uhr: Das Wetter in München zeigte sich an diesem Wochenende sommerlich. Besonders am heutigen Sonntag (16. August) strahlte die Sonne bei 27 Grad den ganzen Tag über der Stadt. Wagt man einen Blick in die Wetter-Prognose für die kommende Woche, zeigt sich jedoch ein geteiltes Bild - mit teilweise extremen Unterschieden.

Wetter in München: Regen zum Wochenstart - herbstliche Temperaturen

Die Woche startet den Prognosen von wetter.com nach sehr wechselhaft. Bei gerade einmal 20 Grad und starken Regenfällen dürfte sich der Temperatursturz für viele bereits leicht herbstlich anfühlen. Und auch die kommenden Tage sind dem Wetter-Portal nach unbeständig. Bis Mittwoch wechseln sich Regenschauer und Sonne ab - bei Temperaturen von maximal 24 Grad. Ab Donnerstag zeichnet sich dann jedoch ein Wetter-Wechsel an.

München-Wetter: Hitze-Hoch bahnt sich an - zum Wochenende noch einmal Hochsommer

Mit bereits 28 Grad dürfte es am Donnerstag bereits wieder in Richtung Hochsommer gehen. Am Freitag steht den aktuellen Prognosen nach dann eine erneute Hitzewelle an: Bei 32 Grad und strahlendem Sonnenschein dürfte es viele Menschen wieder in die Biergärten und zum Baden treiben. Doch der „Hitze-Peak“ ist nicht von Dauer - bereits am Samstag stehen wetter.com nach Gewitter an. Diese dürften die vermutlich letzte Hitzewelle des Jahres dann beenden.

Update vom 15. August, 16.39 Uhr: In München blieb es nach kurzen Regengüssen am Morgen weitgehend ruhig, dafür krachte es in anderen Regionen Bayerns auch am Samstag. Noch bis 20 Uhr warnt der Deutsche Wetterdienst vor starkem Gewitter mit Starkregen sowie Windböen mit Geschwindigkeiten um die 60 km/h am Alpenrand, an der Grenzen zu Tschechien sowie westlich der Landeshauptstadt. Auch kleinkörniger Hagel könne niedergehen.

Wetter in München: Unwetter gehen weiter - aber die Sonne kommt raus

Update vom 15. August, 08.27 Uhr: Die Unwetter gehen in Bayern auch heute noch weiter, vor allem im Norden und Osten Bayerns. In der Landeshauptstadt München sieht es jedoch besser aus. Morgens bis in den Vormittag hinein kann es noch vereinzelte Schauer geben. Doch ab Mittag legen diese sich wieder und gegen Abend hin, kann sogar die Sonne leicht durchspitzeln.

Von den Temperaturen legt der Sommer heute eher eine kurze Pause ein. Maximal 24 Grad werden erreicht. Hitzefreunde müssen jetzt aber keine Angst haben, dass der Sommer in München vorbei ist, denn die Pause dauert nur heute an. Morgen kehrt die Hitze wieder nach München zurück, wenn auch nicht im vollen Ausmaß wie die letzten Tage. Doch wieder nur für einen Tag, dann wird es voraussichtlich wieder nass.

Update vom 14. August, 18.24 Uhr: In München und in den nördlichen Landkreisen Dachau, Freising und Erding kann es am in der kommenden Stunde richtig krachen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte eine amtliche Warnung vor teils starkem Gewitter herausgegeben. Es können bis zu 25 Liter auf den Quadratmeter fallen. Außerdem bläst ein ordentlicher Wind. Geschwindigkeiten von bis zu 60 km/h sind möglich. Mancherorts kann sich auch kleinkörniger Hagel unter die Regentropfen mischen.

Wetter in München: Extreme Wetterlagen wechselten sich ab

München - Das Wetter in der bayerischen Landeshauptstadt ging in letzter Zeit von einem Extrem ins nächste. Nachdem extremer Starkregen über mehrere Tage die Isar in einen reißenden Fluss verwandelt hatten, machte es sich ein Hoch in München bequem - doch in Richtung Wochenende bahnen sich neue Regenfälle an.

Wetter in München: War's das mit dem Hochsommer? Prognose ist deutlich

Die Isar war kaum mehr wiederzuerkennen. Der heftige Starkregen in München* hatte den Fluss verwandelt - und wie den Amazonas aus Südamerika erscheinen lassen. Die Stadt reagierte umgehend und verhängte ein Badeverbot für das gesamte Stadtgebiet. Das Verbot ist mittlerweile wieder aufgehoben. Ein äußerst stabiles Hoch bescherte München tagelang hochsommerliche Temperaturen und trockenes Wetter. Doch das könnte sich jetzt ändern.

München-Wetter zum Wochenende: Trockenes Wochenende - dann kommt neuer Regen

Wie wetter.com prognostiziert, bahnen sich für den heutigen Freitag (14. August) starke Regenschauer an. Bis zu 14 Liter können dabei auf den Quadratmeter fallen, so die Prognose. Auch das Wochenende startet nass. Die Nacht zum Samstag bleibt der Vorhersage des Wetter-Portals nach regnerisch. Über den Tag hinweg soll es dann trocken werden und auf immerhin 26 Grad steigen. Die Hitze wäre damit erstmal vom Tisch.

München-Wetter: Kommende Woche startet regnerisch - Ende des Hochsommers?

Auch der Sonntag bleibt demnach trocken und angenehm war. Doch schon der Wochenstart am Montag (17. August) kann neuen Regen bringen. Bei dann nur noch 23 Grad ist dann endlich mal Zeit zum durchlüften, auch die darauffolgenden Tage bleiben wechselhaft und im Vergleich zu den vergangenen Tagen bleibt es bei knapp 23 Grad deutlich kühler.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Alle News und Infos rund um München finden Sie immer aktuell in unserem tz-München-Ressort*.

Rubriklistenbild: © Peter Kneffel/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Hotspot München: Neuinfektionen steigen weiter an - Stadt bestätigt Panne bei Corona-Zahlen
Corona-Hotspot München: Neuinfektionen steigen weiter an - Stadt bestätigt Panne bei Corona-Zahlen
Diese Entdeckung einer Münchnerin auf der Theresienwiese sagt nun wirklich ALLES: Die „Nicht-Wiesn“ in Bildern
Diese Entdeckung einer Münchnerin auf der Theresienwiese sagt nun wirklich ALLES: Die „Nicht-Wiesn“ in Bildern
Corona-Aus am Marienplatz: Traditionslokal im Herzen der Stadt muss schließen - Auch Wiesn-Zelt betroffen
Corona-Aus am Marienplatz: Traditionslokal im Herzen der Stadt muss schließen - Auch Wiesn-Zelt betroffen
„Ozapft is“: Ex-OB Christian Ude eröffnet WirthausWiesn im Corona-Hotspot München
„Ozapft is“: Ex-OB Christian Ude eröffnet WirthausWiesn im Corona-Hotspot München

Kommentare