1. Startseite
  2. Lokales
  3. München

Wirbel um Prügel-Video: Mann schlägt Frau mitten in München

Erstellt:

Von: Phillip Plesch

Kommentare

Das Video zeigt: Immer wieder schlägt der 20-Jährige auf die wehrlose Frau ein.
Das Video zeigt: Immer wieder schlägt der 20-Jährige auf die wehrlose Frau ein. © Privat

Es sind brutale Szenen: Ein Mann verprügelt eine junge Frau - und das mitten in München. Nun ist der Täter gefasst.

Es sind Bilder, die schockieren: Auf offener Straße schreien sich eine junge Frau und ein Mann an. Dann schlägt der Mann mit der rechten Hand zu. Mit voller Wucht trifft er das Gesicht seines Opfers. Sie geht zu Boden, hält sich die Hände schützend vors Gesicht. Der Brutalo aber schlägt weiter auf sie ein. Andere wollen dazwischen gehen, rufen laut seinen Namen. Dann endet die Aufnahme.

Seit wenigen Tagen kursiert das Prügel-Video in den sozialen Netzwerken. Seitdem auch Prominente wie Comedian Oliver Pocher und Sänger Pietro Lombardi es auf ihren Instagram-Seiten geteilt haben, schießen die Klick-Zahlen in die Höhe. Über eine Million Mal wurde die kurze Aufnahme allein auf Instagram bereits gesehen. Das Entsetzen ist groß.

Am Freitag äußerte sich nun die Münchner Polizei zu dem Vorfall. Demnach stellt sich die Situation so dar: Es geht um Samstagnacht, 7. Mai. Eine 18-Jährige aus dem Landkreis Weilheim-Schongau war unter anderem mit einem 20-Jährigen aus dem Landkreis Starnberg in einem Münchner Club im Bezirk Altstadt-Lehel feiern. Die beiden sollen angeblich mal ein Paar gewesen sein.

Die Polizei weist daraufhin, Videos nicht ins Internet zu stellen

Nach einem Streit zwischen den beiden soll der junge Mann von den Türstehern aus dem Club geworfen worden sein. Er ging aber nicht nach Hause, sondern lauerte der Ex-Freundin in einer Seitenstraße auf. Gegen 2 Uhr verließ die 18-Jährige dann den Club. Wenig später ging der Mann in der Galeriestraße vor der Nobel-Bar Schumann’s auf sie los. Als die alarmierte Polizei eintraf, war der Schläger bereits abgehauen. Die junge Frau kam mit einer geplatzten Lippe zur Behandlung ins Krankenhaus.

Name und Adresse des Mannes waren der Polizei schnell bekannt. Am Freitag wurde er vernommen. Polizeisprecher Andreas Franken erklärt in diesem Zusammenhang, dass Fälle von Körperverletzung leider zum Alltag gehören. Nur durch das Video ist diese brutale Prügelei erst öffentlich geworden. Franken betont aber, dass solche Mitschnitte nicht ins Internet gehören - sondern der Polizei geschickt werden sollen.

Auch interessant

Kommentare