+
Nils Schumann macht sich fit für den Münchner Stadtlauf.

Zum Münchner Stadtlauf

Profiläufer Nils Schumann gibt zehn wertvolle Tipps zum Laufen

  • schließen

Nils Schumann ist nicht nur Profiläufer, sondern seit vielen Jahren auch als Personal Trainer, Motivationstrainer und Fitness Coach tätig. Zum Stadtlauf am 26. Juni 2016 gibt er die zehn wertvollsten Tipps zum Laufen.

Laufexperte Nils Schumann gewann in Sydney bei den Olympischen Spielen 2000 die Goldmedaille über 800 Meter. Er kennt die Probleme nur zu gut, die vor allem Freizeitsportler beim Laufen häufig haben.

Schon seit vielen Jahren läuft der 38-Jährige beim Münchner Stadtlauf mit. Der Personal Trainer verrät für den diesjährigen Stadtlauf von Sport Scheck am 26. Juni 2016 die zehn größten Fehler im Training:

Zu intensives Training

Fast 80 Prozent aller Läufer trainieren zu schnell. Dadurch wird der wichtigste Teil des Ausdauertrainings, die Dauerläufe, vernachlässigt.

Zu großer Ehrgeiz / Verbissenheit

Etwas mehr Gelassenheit wird Ihnen guttun.

Zu hoch gesteckte Ziele

Anspruchsvoll, aber trotzdem realistisch. Wenn die Ziele nicht erreicht werden können, folgt oft eine große Enttäuschung. Tipp: großes Ziel formulieren und viele Zwischenziele auf diesem Weg einbauen, das gibt Selbstvertrauen.

Verpasstes Training zu schnell "aufholen" wollen

Setzen Sie sich nicht zu sehr unter Druck. Man kann fehlende Kilometer nicht durch schnelleres Training ersetzen. Im Körper laufen bei schnellerem Tempo ganz andere Prozesse ab.

Zu wenig Ruhe vor Wettkämpfen

Geht man ermüdet an den Start, wird das Wettkampf-Ergebnis nicht gut ausfallen.

Zu wenig Beweglichkeits- und Koordinationstraining

Lauf ABC, Dehnung, Fußgelenkarbeit, Ihr Körper braucht diese "Pflege" regelmäßig.

Verletzungen ignorieren

Man kann Verletzungspausen deutlich verringern, wenn man frühzeitig auf seinen Körper hört. Tipp: Der Schmerz ist Dein bester Freund, hör ihm zu.

Falsche Renneinteilung

Besonders unerfahrenen Läufern passiert es sehr oft: Sie laufen viel zu schnell los. Dadurch wird die Gesamtzeit deutlich schlechter und man quält sich ab Mitte des Rennens unnötig.

Ständig wechselnde Trainingsplanung

Im Training macht sich Konsequenz bezahlt. Folgen Sie einem bewährten Plan und werfen Sie nicht alle paar Wochen alles über den Haufen, weil Sie von Anderen verunsichert werden.

Trainingsweltmeister

Trainieren Sie nach genauen Vorgaben. Sie müssen nicht in jedem Training an Ihre Grenzen gehen und Erster sein. Das können Sie sich für den Wettkampf aufheben.

Münchner Stadtlauf 2016

Am 26. Juni 2016 findet wieder der Münchner Stadtlauf von Sport Scheck und BMW statt. Start und Ziel des 21,1 Kilometer langen Halbmarathons ist der Marienplatz. Um acht Uhr morgens fällt dafür der Startschuss. Doch auch "Freizeitläufer" können teilnehmen, denn ebenso gibt es einen 10-Kilometer-Lauf startet sowie einen 5-Kilometer-Lauf mit Walking/Nordic Walking. Die erwartete Teilnehmeranzahl liegt bei 18.000 Personen. Zur Anmeldung zum Münchner Stadtlauf geht's hier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stammstrecke in Richtung Osten wieder frei: Noch Verzögerungen bei der S-Bahn
Wieder einmal Probleme auf der Stammstrecke: Wegen der technischen Störung an einem Fahrzeug am Rosenheimer Platz war am Montagabend die Stammstrecke teilweise blockiert.
Stammstrecke in Richtung Osten wieder frei: Noch Verzögerungen bei der S-Bahn
Drei Schüler verprassen falsche Fuffzger in Clubs - Blüten stammten aus dem Darknet
Drei Schüler aus München, eine schummrige Garage in Landshut, Falschgeld in Müllsäcken und das Darknet - diese Geschichte hat alle Zutaten, die ein richtiger Krimi …
Drei Schüler verprassen falsche Fuffzger in Clubs - Blüten stammten aus dem Darknet
Anwohner verfolgt Radl-Diebe - und bringt sie vor Gericht
Mit Kapuzen auf dem Kopf haben sich drei Männer auf Diebestour am Gymnasium in Garching gemacht. Ihr Ziel: Teure Fahrräder. Doch mit einem hatten sie nicht gerechnet: …
Anwohner verfolgt Radl-Diebe - und bringt sie vor Gericht
Er wollte die Polizei in die Luft jagen - Neuhauser (24) drohte mit Amoklauf
Im Dezember 2016 drohte ein 24-Jähriger im Internet mit einem Anschlag - kurz nach dem Amoklauf am OEZ. Nun muss er sich wegen Störung des öffentlichen Friedens …
Er wollte die Polizei in die Luft jagen - Neuhauser (24) drohte mit Amoklauf

Kommentare