"Es gibt keine finanzielle Obergrenze"

Polizei warnt Trittbrettfahrer: Eine Stunde Hubschrauber = 1700 €

München - Die Münchner Polizei warnt im Zusammenhang mit dem Amoklauf erneut eindringlich alle Trittbrettfahrer - und prangert das "widerliche Verhalten" an. Das haben Trittbrettfahrer zu befürchten. 

Die Botschaft an Trittbrettfahrer ist klar und deutlich: Es gebe zur Zeit Menschen, die meinen, es sei ein "Spaß" mit der Angst seiner Mitmenschen zu "spielen", schreibt die Polizei. "Dieses widerliche Verhalten kann nicht nur strafrechtliche Folgen haben, es werden auch erhebliche finanzielle Konsequenzen auf den Einzelnen zukommen."

Weiter steht auf der offiziellen Facebook-Seite der Münchner Polizei: "Wir prüfen jede einzelne (Falsch-)Meldung und ermitteln den Verursacher." Wer absichtlich und grundlos einen Polizeieinsatz auslöse, müsse die Kosten dafür übernehmen. "Es gibt dabei keine finanzielle Obergrenze."

Es folgt sogar eine detaillierte Aufschlüsselung: "Pro eingesetztem Beamten und Stunde stellen wir jeweils 54 € in Rechnung. Kommt ein Hubschrauber zum Einsatz, werden 1700 € pro Stunde in Rechnung gestellt."

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TS Jahn baut Sporthalle auf Stelzen
Der Sportverein Turnerschaft (TS) Jahn in Bogenhausen platzt aus allen Nähten. Probleme bei der Grundstückssuche haben den Bau einer neuen Sporthalle verzögert. Doch …
TS Jahn baut Sporthalle auf Stelzen
Abmontiert! Blitzer-Schonfrist am McGraw-Graben
Sie waren gefürchtet und gehasst und haben Abertausenden Autofahrern im McGraw-Graben teure Post beschert: die städtischen Blitzer an der Tegernseer Landstraße. 
Abmontiert! Blitzer-Schonfrist am McGraw-Graben
Grün statt grau: Im Oly liegt jetzt wieder Rasen
Seit 2012 liegt im Münchner Olympiastadion kein Rasen mehr, der Innenraum war für die Deutsche Tourenwagen-Masters (DTM) asphaltiert worden. Doch der Beton ist …
Grün statt grau: Im Oly liegt jetzt wieder Rasen
Laimer Apotheker: Auch bei mir schlugen die Tresor-Knacker zu
Wurde der Laimer Apotheker Alfred Böhm auch Opfer der Einbrecher, die in der Nacht zum Samstag beim Einbruch ins Café Westend geschnappt wurden?
Laimer Apotheker: Auch bei mir schlugen die Tresor-Knacker zu

Kommentare