+
Der Club Pacha in München.

Nachtleben der Stadt steht still

Nach Schüssen in München: Viele Clubs und Diskotheken bleiben geschlossen

  • schließen

München - Nach dem mutmaßlichen Amoklauf im Olympia Einkaufszentrum im Münchner Norden bleiben viele Münchner Diskotheken am Freitagabend geschlossen.

Der Club "Pacha" am Lenbachplatz beispielsweise gab auf seiner Facebookseite bekannt, aufgrund der aktuellen Lage bleibe der Club geschlossen.

Die Münchner Filmhochschule HFF hat ihr für Freitagabend geplantes Sommerfest abgesagt. Über 500 Personen hatten via Facebook zugesagt, zu der Veranstaltung zu kommen. Der Club Pimpernel in der Müllerstraße schrieb bei Facebook: "Liebe Freunde. Aufgrund der aktuellen Situation werden wir heute nicht öffnen. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und Ihren Familien."

Auch die Veranstalter des Festivals Tollwood haben am Abend informiert.

Wegen der unübersichtlichen Lage wurde das Altstadtfest in Fürstenfeldbruck von Polizei und Stadtverwaltung abgebrochen. Dieses dauert sonst bis nach Mitternacht.

Die Polizei hatte die Bevölkerung zuvor aufgerufen, in Häusern zu bleiben und öffentliche Orte zu meiden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr rettet Bewusstlosen aus brennender Wohnung 
München - Eine Zigarettenkippe im Bett war in der Nacht auf Montag offensichtlich der Auslöser für einen Wohnungsbrand, der einen Mann beinahe das Leben gekostet hätte. …
Feuerwehr rettet Bewusstlosen aus brennender Wohnung 
Wenn Bürger selbst bestimmen, wie gebaut wird
München - In Riem, nur einen Steinwurf von der Messestadt entfernt, soll das erste Wohnprojekt von „Kooperative Großstadt“ entstehen, einer neuen Münchner …
Wenn Bürger selbst bestimmen, wie gebaut wird
Große Einkommens-Liste zum Vergleichen: So verdient München
München - Kaum einer redet gern darüber, obwohl ein Austausch eigentlich so wichtig wäre: das Gehalt. Wie viel verdienen die Münchner? Wir zeigen auf dieser Seite …
Große Einkommens-Liste zum Vergleichen: So verdient München
„Wie im Gefängnis“: Pouya steckt in Afghanistan fest
München - Am Freitag wurde der afghanische Musiker Ahmad Shakib Pouya aus München abgeschoben. Nun befindet er sich gemeinsam mit seinem Freund Albert Ginthör in einem …
„Wie im Gefängnis“: Pouya steckt in Afghanistan fest

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion