+
Nymphenburger Kanal

Mann (26) in Klinik

Achtjährige radelt auf der falschen Seite und verursacht schweren Unfall 

München - Eine kleine Radfahrerin (8) hat einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Ein entgegenkommender Radler versuchte dem Mädchen auszuweichen - mit fatalen Folgen.

Eine 8-Jährige war am Montag gegen 14.30 Uhr mit ihrem Radl auf der Notburgastraße auf der falschen Straßenseite auf dem Radweg unterwegs, als ihr ein 26-Jähriger auf seinem Rad entgegenkam. 

Der Mann versuchte einen Unfall zu verhindern und wich dem Mädchen aus. Dabei kam der 26-Jährige nach links von der Straße ab und verlor die Kontrolle über sein Rad. 

Er prallte frontal in das Heck eines parkenden Autos. Der Aufprall war derart heftig, dass sein Kopf die Heckscheibe des Fahrzeugs durchschlug. Einen Helm trug der junge Mann nicht. Er verletzte sich dabei schwer und musste in Krankenhaus eingeliefert werden. 

Zudem wurde das Fahrrad des Mannes und das Auto leicht beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden von 1.500 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

19-Jähriger erfasste Radler: Urteil nach tödlichem Unfall am Nockherberg
Weil er die Verkehrs- und Wetterverhältnisse nicht richtig einschätzte, hat ein 20-Jähriger aus Dachau einen Unfall verursacht, bei dem ein Fahrradfahrer ums Leben kam. …
19-Jähriger erfasste Radler: Urteil nach tödlichem Unfall am Nockherberg
Schildbürgerstreich: Das ist eine Baum-Haltestelle
Nachdem verärgerte Bürger bei der Stadt zunächst abgeprallt waren, wurde das Gehölz nun plötzlich ganz schnell wieder ausgebuddelt.
Schildbürgerstreich: Das ist eine Baum-Haltestelle
Hanfmesse im Zenith: „Es geht absolut nicht um Rausch“
Wenzel Vaclav Cerveny veranstaltet vom 28. bis 30. Juli die Hanfmesse Cannabis XXL im Zenith. Sie steht im Zeichen der heilenden und schmerzlindernden Wirkung der …
Hanfmesse im Zenith: „Es geht absolut nicht um Rausch“
Messerstecherei am Neuraum: Krimi um Suche nach der Tatwaffe
Nach der Stich-Attacke vor der Diskothek Neuraum am ZOB nimmt die Polizei mehrere Verdächtige fest. Jetzt dreht sich alles um die Suche nach der Tatwaffe. 
Messerstecherei am Neuraum: Krimi um Suche nach der Tatwaffe

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion