+
Nymphenburger Kanal

Mann (26) in Klinik

Achtjährige radelt auf der falschen Seite und verursacht schweren Unfall 

München - Eine kleine Radfahrerin (8) hat einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Ein entgegenkommender Radler versuchte dem Mädchen auszuweichen - mit fatalen Folgen.

Eine 8-Jährige war am Montag gegen 14.30 Uhr mit ihrem Radl auf der Notburgastraße auf der falschen Straßenseite auf dem Radweg unterwegs, als ihr ein 26-Jähriger auf seinem Rad entgegenkam. 

Der Mann versuchte einen Unfall zu verhindern und wich dem Mädchen aus. Dabei kam der 26-Jährige nach links von der Straße ab und verlor die Kontrolle über sein Rad. 

Er prallte frontal in das Heck eines parkenden Autos. Der Aufprall war derart heftig, dass sein Kopf die Heckscheibe des Fahrzeugs durchschlug. Einen Helm trug der junge Mann nicht. Er verletzte sich dabei schwer und musste in Krankenhaus eingeliefert werden. 

Zudem wurde das Fahrrad des Mannes und das Auto leicht beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden von 1.500 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tram-Fahrer wird mit Waffe bedroht - und reagiert perfekt
Ein 61-Jähriger Mann aus dem Landkreis Freising schockte am Sonntagabend einen Münchner Trambahnfahrer, als er eine Spielzeugpistole auf ihn richtete. 
Tram-Fahrer wird mit Waffe bedroht - und reagiert perfekt
Schwerer Unfall in Pasing: LKW rammt Kleinwagen
Am Montag Nachmittag hat es im Münchner Ortsteil Pasing einen schweren Verkehrsunfall mit Beteiligung eines LKWs gegeben. Die 79-jährige Fahrerin eines VW-Golfs wurde …
Schwerer Unfall in Pasing: LKW rammt Kleinwagen
Hühnermord: Schock in der Kinderkrippe
Vier Hühner sollen im Garten einer Kinderkrippe mit den Zwergerln aufwachsen. Doch ein unbekannter Tier- oder Kinderhasser stiehlt die Tiere, eines lässt er getötet …
Hühnermord: Schock in der Kinderkrippe
Aus Eifersucht zugestochen: Täter äußert sich vor Gericht
Vor dem Landgericht legt Enver K. (38) ein Geständnis ab, jedoch habe er seine Frau nur verletzten und ihr Angst machen wollen.
Aus Eifersucht zugestochen: Täter äußert sich vor Gericht

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion