Zum ersten Mal vernehmungsfähig

Drama in Gern: Das sagt der Tatverdächtige

München - Gut zweieinhalb Wochen nach der Beziehungstat in Gern ist der Tatverdächtige jetzt vernehmungsfähig.

Der 42-Jährige wird verdächtigt, am 13. April in der gemeinsamen Wohnung in der Klugstraße in Gern seine Ehefrau umgebracht zu haben. Anschließend wollte er sich das Leben nehmen und sprang aus dem Fenster. Der Mann überlebte schwer verletzt. Die Polizei geht von einem Beziehungsdrama aus.

Der Mann kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus und musste zunächst in ein künstliches Koma versetzt werden. Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen Mordes erlassen. Der konnte aber bislang nicht eröffnet werden, weil der Tatverdächtige nicht ansprechbar war.

Am Montag hat sich jetzt der Gesundheitszustand des 42-Jährigen soweit verbesserte, dass er ansprechbar war. Daher wurde er von den Beamten der Mordkommission München im Krankenhaus verhaftet.

Bei seiner ersten Vernehmung machte er zur Tat vor seinem Suizidversuch Erinnerungslücken geltend. Am heutigen Dienstag wird der Haftbefehl vom zuständigen Ermittlungsrichter eröffnet. Er muss weiterhin im Krankenhaus behandelt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Bilder: Tödliches Ehe-Drama in Gern

my/pm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Stachus: Frau (40) von mindestens zehn Männern bedrängt
Eine Frau (40) wird am Bahnsteig am Stachus von einer Gruppe junger Männer bedrängt. Das Unglaubliche: Niemand reagiert auf die Hilferufe der Frau. Erst ihr Mann und …
Am Stachus: Frau (40) von mindestens zehn Männern bedrängt
Stromkabel gekappt: Lokführer muss Meridian notbremsen 
Gefährliche Sabotage an Stromkabeln im Gleisbereich: Am Münchner Südring wurde am Freitagabend ein Meridian-Zug von abgeschnittenen Stromkabeln gestoppt. Jetzt ermittelt …
Stromkabel gekappt: Lokführer muss Meridian notbremsen 
One-Night-Stand landet in München vor Gericht
Halle/München - Das Sex-Rätsel, das in München vor Gericht kam, klingt im ersten Moment lustig. Doch die Betroffene kann vermutlich so gar nicht darüber lachen.
One-Night-Stand landet in München vor Gericht
Neue Wirtschaft im Glockenbach: „Jessas, Maria + Josef“
Stephan Alof hat ohne großes Aufsehen das Café „Jessas, Maria + Josef“ in bester Lage am Viktualienmarkt eröffnet – vorerst für ein Jahr.
Neue Wirtschaft im Glockenbach: „Jessas, Maria + Josef“

Kommentare