Den Täter hat die Polizei  aber noch nicht geschnappt

DNA-Treffer führt zur Aufklärung mehrerer Kellereinbrüchen

München - In einem Wohnkomplex in der Landsberger Straße wurden im August dieses Jahres mehrere Kellereinbrüche verübt. Jetzt kennt die Polizei den Täter, hat ihn aber noch nicht. 

Mehrere Kellereinbrüche, die am Donnerstag, 18. August, und Freitag, 19. August, stattfanden konnten jetzt durch einen DNA-Treffer aufgeklärt werden, so die Polizei. Durch die Ermittlungen konnte die Taten einem wohnsitzlosen 34-jährigen Kroaten zugeordnet werden, berichtet die Polizei. 

Wo sich der Täter derzeit aufhält, weiß die Polizei allerdings bis dato nicht.

Aus den Kellern wurden damals laut Polizei ein Elektrofahrrad, ein Damenfahrrad sowie Elektrowerkzeug und Wanderschuhe im Wert von mehreren tausend Euro entwendet.

js

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Service: Kostenlose Fahrradpumpen für Radler
Damit Münchens Zweiradfahrern nicht mehr so schnell die Luft ausgeht, will die Stadt öffentliche Fahrradpumpen installieren. An zehn Standorten werden Radler künftig den …
Neuer Service: Kostenlose Fahrradpumpen für Radler
Mann entblößt sich im U-Bahnhof - dank Videoüberwachung erwischt 
Durch die Videoüberwachung fällt ein Mann auf, der sich im U-Bahnhof Odeonsplatz vor Frauen entblößt. Er wird noch vor Ort geschnappt. Die Polizei sucht Zeugen - und die …
Mann entblößt sich im U-Bahnhof - dank Videoüberwachung erwischt 
NS-Dokuzentrum: Neue Direktorin in den Startlöchern
Der Gründungsdirektor des NS-Dokumentationszentrums geht in den Ruhestand. Der Stadtrat hat sich am Mittwoch auf eine Nachfolgerin geeinigt. Die Historikerin Mirjam …
NS-Dokuzentrum: Neue Direktorin in den Startlöchern
Fußgänger läuft vor Bus: Jetzt ist er verstorben
Tragischer Ausgang eines Verkehrsunfalls: Ein Münchner (98) ist Ende September von einem Bus erfasst worden. Nun erlag er im Krankenhaus seinen Verletzungen. 
Fußgänger läuft vor Bus: Jetzt ist er verstorben

Kommentare