Den Täter hat die Polizei  aber noch nicht geschnappt

DNA-Treffer führt zur Aufklärung mehrerer Kellereinbrüchen

München - In einem Wohnkomplex in der Landsberger Straße wurden im August dieses Jahres mehrere Kellereinbrüche verübt. Jetzt kennt die Polizei den Täter, hat ihn aber noch nicht. 

Mehrere Kellereinbrüche, die am Donnerstag, 18. August, und Freitag, 19. August, stattfanden konnten jetzt durch einen DNA-Treffer aufgeklärt werden, so die Polizei. Durch die Ermittlungen konnte die Taten einem wohnsitzlosen 34-jährigen Kroaten zugeordnet werden, berichtet die Polizei. 

Wo sich der Täter derzeit aufhält, weiß die Polizei allerdings bis dato nicht.

Aus den Kellern wurden damals laut Polizei ein Elektrofahrrad, ein Damenfahrrad sowie Elektrowerkzeug und Wanderschuhe im Wert von mehreren tausend Euro entwendet.

js

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Explosiver Mietzoff: Haidhauser zündete seine Wohnung an
Vor etwas mehr als einem Jahr legte der Rentner Manfred K. Feuer in seiner eigenen Wohnung in Münchner Stadtviertel Haidhausen. Nun kam es zum Prozess. 
Explosiver Mietzoff: Haidhauser zündete seine Wohnung an
Prozess um 51 Kilo Gras
In München standen drei Männer wegen Beihilfe zum Drogenhandel vor Gericht. Alle drei gestanden die Tat. 
Prozess um 51 Kilo Gras
Fahrscheinkontrolle eskaliert: DB-Mitarbeiter ringen Mann nieder
Eine Fahrscheinkontrolle ist am Dienstagnachmittag eskaliert. Zwei Kontrolleure zerrten einen Mann aus der S-Bahn und drückten ihn grob zu Boden. So reagiert die Bahn.
Fahrscheinkontrolle eskaliert: DB-Mitarbeiter ringen Mann nieder
Hund stirbt auf diesem Balkon nach Stunden in praller Sonne
Die Wohnungsöffnung durch die Feuerwehr erfolgte leider zu spät: In Neuhausen haben Besitzer ihren Hund so lange auf dem Balkon in der prallen Sonne vergessen, bis das …
Hund stirbt auf diesem Balkon nach Stunden in praller Sonne

Kommentare