+
Die Feuerwehr im Einsatz vor dem Blumenladen, wo sich die Explosion ereignet hat. 

Enorme Druckwelle

Gefährliches Kerzen-Gießen: Wachs explodiert in Blumenladen

Eine 46-Jährige wollte in einem Blumenladen in Neuhausen-Nymphenburg Kerzen gießen. Die Vorbereitungen gingen allerdings gehörig schief, weil sie den Topf mit Wachs auf dem Herd vergaß.  

München - Wie die Polizei mitteilt, wollte die 46-jährige Eigentümerin eines Blumenladens am Samstagvomittag in der Volkartstraße im Küchenbereich des Geschäftes in einem Topf Wachsreste erhitzen und schmelzen. 

Sie vergaß jedoch nach kurzer Zeit den Topf vom Herd zu nehmen, was eine 51-jährige Mitarbeiterin bemerkte. Diese wollte das bereits erhitzte Wachs mit Wasser löschen. Hierbei kam es zu einer Verpuffung, wodurch die Mitarbeiterin leicht verletzt wurde. 

Außerdem gingen dabei die Schaufenster-Scheiben und Glastür des Geschäftes zu Bruch. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Das zuständige Kriminalkommissariat 13 hat die Ermittlungen aufgenommen.
Explosion in Blumenladen: Bilder

Mehr Nachrichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebookseite „Neuhausen - mein Viertel“.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

S-Bahn-Ticker: Nothalt! Beeinträchtigungen auf der Stammstrecke
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
S-Bahn-Ticker: Nothalt! Beeinträchtigungen auf der Stammstrecke
Bayern blockt Diesel-Fahrverbote ab: „Urteil souverän missachtet“ 
Der Freistaat will keine Diesel-Fahrverbote. Die angeblichen Gründe bringen die Grünen auf die Palme. Allerdings gibt es auch ein Kardinalproblem.
Bayern blockt Diesel-Fahrverbote ab: „Urteil souverän missachtet“ 
Straßenbau-Beiträge: Freie Wähler starten ihr Volksbegehren
Unbeirrt von der angekündigten CSU-Kehrtwende bei den Straßenausbau-Beiträgen starten die Freien Wähler ihr Volksbegehren. Bis März wollen sie 25.000 Unterschriften …
Straßenbau-Beiträge: Freie Wähler starten ihr Volksbegehren
Rätselhaftes Verschwinden eines Münchners (57) nach einem Autounfall
Nach einem Streit fuhr ein Münchner Freitagnacht mit seinem Auto davon. Kurz darauf wurde nur der beschädigte Wagen in Garmisch-Partenkirchen gefunden.
Rätselhaftes Verschwinden eines Münchners (57) nach einem Autounfall

Kommentare