+

Route verkürzt

Gleiserneuerung: Tram 12 fährt nicht mehr bis Romanplatz

München - Wegen Bauarbeiten am Romanplatz kann ab Montag, 29. August, neben den Tramlinien 16 und 17 auch die Linie 12 nicht mehr bis zum Romanplatz fahren. Die Züge der Linie 12 fahren dann verkürzt zwischen Scheidplatz und Neuhausen.

Den Abschnitt zwischen Rotkreuzplatz und Romanplatz übernehmen die Busse der Linie 16. Umsteigemöglichkeiten zwischen Ersatzbus und Tram bestehen am Rotkreuzplatz (Richtung Romanplatz) und an der Haltestelle Volkartstraße (Richtung Scheidplatz). In Fahrtrichtung Romanplatz bedienen die Ersatzbusse zusätzlich die Haltestelle Schloss Nymphenburg.

Der bestehende Schienenersatzverkehr (SEV) auf der Linie 16 zwischen Hauptbahnhof Nord und Romanplatz wird über die Linie 12 bis zum Rotkreuzplatz verlängert. Auf der Linie 17 verlängert sich der bestehende SEV zwischen Hauptbahnhof Nord und Romanplatz bis zur Amalienburgstraße.

Grund für die Einschränkungen ist die Erneuerung von Weichen und Gleisen am Romanplatz. Zusätzlich laufen auch weiterhin die Gleisbauarbeiten in der Arnulfstraße. Kunden der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) müssen sich noch etwa drei Wochen gedulden. Denn sämtliche Gleisbauarbeiten sollen rechtzeitig zum Schuljahresbeginn am 13. September abgeschlossen sein.

Die MVG informiert ihre Fahrgäste auch mit Aushängen über die Umleitungen. Weitergehende Informationen finden Sie im Internet unter www.mvg.de.  

inc

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

6000 Wohnungen für Freiham-Nord
In Freiham darf ein neues Baugebiet entstehen. Es soll Platz und Wohnungen bieten für 12.000 Menschen. Auch Kitas und Schulen sind dort geplant.
6000 Wohnungen für Freiham-Nord
Fan klagt gegen FC Bayern: Ein Fußball-Rowdy brach mein Knie
Eigentlich wollte er nur ein Spiel seines Lieblingsklubs sehen. Doch ein Besuch in der Allianz Arena endete für Fritz R. mit einem schweren Unfall. Doch der FC Bayern …
Fan klagt gegen FC Bayern: Ein Fußball-Rowdy brach mein Knie
„Jage alle in die Luft“: Sparkassen-Räuber weint vor Gericht
Er drohte damit, die Sparkassen-Filiale in die Luft zu sprengen: Ali K. überfiel Ende 2016 eine Bank, saß am Mittwoch deshalb auf der Anklagebank. Seine Opfer leiden …
„Jage alle in die Luft“: Sparkassen-Räuber weint vor Gericht
Wiesn-Gipfel: Josef Schmid und die Wirte nähern sich an
Wiesn-Chef und Wiesn-Wirte haben sich am Mittwoch  in München zu einem klärenden Gespräch getroffen. Seit Wochen streiten sie über die geplante Bierpreisbremse.
Wiesn-Gipfel: Josef Schmid und die Wirte nähern sich an

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare