Neuhausen-Nymphenburg

Koks en masse: Polizei verhaftet vier Dealer

München - Ein 42-jähriger Mann bringt die Polizisten auf die heiße Spur. In einer Wohnung am Hirschgarten werden sie fündig.

Bei Ermittlungen des Kriminalfachdezernats 8 (Rauschgift) ergab sich der Verdacht, dass ein 42-jähriger Türke in München mit Kokain handelt. Der Mann wurde denn auch festgenommen, nachdem er drei Gramm Kokain verkauft hatte. Wie sich herausstellte, führte er weitere 40 Gramm mit sich, verpackt in 30 Plomben, außerdem mehr als 1.000 Euro Bargeld. 

Die Ermittlungen führten die Beamten zu drei weiteren Personen, von denen der 42-Jährige das Kokain erworben hatte. Bei den drei Personen handelt es sich um eine 25-jährige Deutsche ohne festen Wohnsitz, einen 29-jährigen Iraner aus Köln und einen 27-jährigen Türken aus München. Die Beamten nahmen sie am Donnerstag in einer Wohnung am Hirschgarten fest. Dort fanden sie rund 300 Gramm Kokain, Streckmittel, über 2.500 Euro Bargeld, eine Feinwaage und eine große Menge Verpackungsmaterial.

Aus dieser "Auffindesituation" schließen die Beamten, dass die Drogen in der Wohnung gelagert und verpackt wurden und anschließend der Verkauf organisiert wurde. Alle vier festgenommenen Drogenhändler werden dem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tierheim-Chefin deckt illegalen Welpenhandel auf Riesenflohmarkt auf
Bloß ein bissl schauen, ein bissl gehen, ein bissl handeln… Als Sandra Giltner (39) am Samstag auf dem Weg zum Riesenflohmarkt auf der Theresienwiese war, freute sie …
Tierheim-Chefin deckt illegalen Welpenhandel auf Riesenflohmarkt auf
Prinzessin von Bayern plant Museum: „Von Raben lieben lernen“
München - Bis 2023 soll am Nymphenburger Schloss ein Naturkundemuseum von internationalem Rang entstehen: Biotopia. Eine treibende Kraft ist die Nichte des Schlossherrn …
Prinzessin von Bayern plant Museum: „Von Raben lieben lernen“
Luisengymnasium: Jetzt schützt ein Zaun die Schüler
Das Luisengymnasium in der Nähe des Alten Botanischen Gartens wird seit rund einem halben Jahr von einem schmiedeeisernen Zaun geschützt - aus Sicherheitsgründen. Wir …
Luisengymnasium: Jetzt schützt ein Zaun die Schüler
Das Rathaus soll sicherer werden: Das sind die Details
Das Thema Sicherheit bleibt ein zentrales in der Stadt. Auch im Münchner Rathaus wird nun verstärkt darauf gesetzt. Der Plan der Verwaltung für Zugangskontrollen und …
Das Rathaus soll sicherer werden: Das sind die Details

Kommentare