Bombenalarm am Gymnasium Tutzing - Polizei durchsucht Gebäude

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing - Polizei durchsucht Gebäude

Polizei sucht Täter

Mann bedroht Frau und Taxifahrer mit Messer

München - Eigentlich wollte die Frau in der Nacht auf Donnerstag nur auf ihren Freund warten - doch dann wurde sie mit einem Messer bedroht.

Es war gegen 3 Uhr morgens am Donnerstag, als eine Frau vor einem Lokal in der Leonrodstraße in Neuhausen auf ihren Freund wartete. Plötzlich hielt der 55-Jährigen von hinten ein Unbekannter den Mund zu und zeigte ihr wortlos ein Messer, das er zuvor an seinem Gürtel getragen hatte.

Der Frau gelang es, sich loszureißen. Sie rannte zu einem Taxistand und bat einen Taxifahrer um Hilfe. Der Unbekannte war der Frau allerdings gefolgt, bedrohte sie weiterhin mit dem Messer und fragte den Taxifahrer: "Was willst Du?" Dann ergriff er die Flucht. Eine Sofortfahndung verlief ergebnislos.

Täterbeschreibung: Der unbekannte Mann war etwa 20 Jahre alt, hatte eine schlanke Figur und sprach Deutsch mit Akzent. Er hatte braune, kurze, wellige Haare und ist evt. ein osteuropäischer, slawischer oder südländischer Typ. Er trug eine schwarze Jacke, schwarze Hose und dunkle Schuhe.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollen sich mit dem Polizeipräsidium München, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

190.000 täglich: München startet Kampagne gegen Coffee-To-Go-Becher
Die Stadt möchte die Flut an Coffee-To-Go-Bechern eindämmen. „Mehrweg statt Einweg“ ist die Devise des Abfallwirtschaftsbetriebs München, der dem Stadtrat heute ein …
190.000 täglich: München startet Kampagne gegen Coffee-To-Go-Becher
Wetten, dass Sie diese Münchner Fahrpläne noch nicht kennen?
München - Das Verkehrsnetz der MVG kennt fast jeder. Andere spannende Fahrpläne, die Sie zu besonderen Orten in München bringen, haben Sie aber bestimmt noch nie gesehen …
Wetten, dass Sie diese Münchner Fahrpläne noch nicht kennen?
So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
Per Zufall kam die Polizei in München einer europaweit agierenden Einbrecher-Familie auf die Schliche. Nun wurden die Köpfe der Organisation dingfest gemacht.
So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
Wir suchen das echte Schwabing - Teil 7: Darum lieben wir das Viertel
Schwabing ist mehr als ein Viertel, sondern ein Lebensgefühl. Woran man das merkt, gehen wir im letzten Teil unserer Serie nach.
Wir suchen das echte Schwabing - Teil 7: Darum lieben wir das Viertel

Kommentare