Tragisches Ende einer Autofahrt

Mann bricht an Steuer zusammen - und stirbt

Neuhausen - Ein 65-jähriger hat am Lenkrad seines Autos einen plötzlichen Zusammenbruch erlitten. Er verstarb später in einer Klinik.

Am Dienstag fuhr ein 65-jähriger mit seinem PKW auf der Arnulfstraße stadtauswärts. Auf dem Beifahrersitz befand sich seine Ehefrau. Wie die Polizei berichtet, bemerkte die Frau plötzlich, dass das Auto immer langsamer wurde und blickte zu ihrem Ehemann, der auf dem Fahrersitz bewusstlos zusammengesunken war.

Ehefrau reagiert geistesgegenwärtig

Daraufhin brachte die Ehefrau das Auto zum Stillstand, verständigte den Rettungsdienst und begann auf der Fahrerseite mit Wiederbelebungsversuchen bei ihrem Mann. Dieser wurde schließlich in eine Klinik gebracht, wo er allerdings später verstarb. Die genaue Ursache dafür, war zunächst unklar.

kah

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kerzenreste achtlos weggeworfen - Wohnung wird Raub der Flammen
Brand in einem kleinen Appartement in München: Am Freitag entzündete sich ein Abfalleimer. Das Feuer breitete sich aus. 
Kerzenreste achtlos weggeworfen - Wohnung wird Raub der Flammen
Test von E-Bike-Akku geht schief - Explosion 
Ein großer Schaden entstand am Sonntag in einer Firma, als der Test eines Akku fehlschlug, 
Test von E-Bike-Akku geht schief - Explosion 
Polizei ermittelt gegen Twitter-Nutzer, die gegen Messerangreifer hetzen
Als „Hetzer“ und „Brandstifter“ bezeichnet die Polizei Kommentatoren auf Twitter, die bewusst falsche Informationen über den Messerstecher vom Rosenheimer Platz …
Polizei ermittelt gegen Twitter-Nutzer, die gegen Messerangreifer hetzen
Falscher Polizist: Prozess beginnt mit Schweigen
Ein Mann gab sich am Telefon als Polizist aus und brachte somit viele Menschen dazu, Geld und andere Wertgegenstände vor die Haustür zu legen. Er versicherte ihnen, er …
Falscher Polizist: Prozess beginnt mit Schweigen

Kommentare