Tragisches Ende einer Autofahrt

Mann bricht an Steuer zusammen - und stirbt

Neuhausen - Ein 65-jähriger hat am Lenkrad seines Autos einen plötzlichen Zusammenbruch erlitten. Er verstarb später in einer Klinik.

Am Dienstag fuhr ein 65-jähriger mit seinem PKW auf der Arnulfstraße stadtauswärts. Auf dem Beifahrersitz befand sich seine Ehefrau. Wie die Polizei berichtet, bemerkte die Frau plötzlich, dass das Auto immer langsamer wurde und blickte zu ihrem Ehemann, der auf dem Fahrersitz bewusstlos zusammengesunken war.

Ehefrau reagiert geistesgegenwärtig

Daraufhin brachte die Ehefrau das Auto zum Stillstand, verständigte den Rettungsdienst und begann auf der Fahrerseite mit Wiederbelebungsversuchen bei ihrem Mann. Dieser wurde schließlich in eine Klinik gebracht, wo er allerdings später verstarb. Die genaue Ursache dafür, war zunächst unklar.

kah

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Schlauchbootfahrer auf der Isar in Not
Ein großes Aufgebot an Rettungskräften musste am frühen Samstagabend den Insassen von zwei Schlauchbooten auf der Isar in München aus der Klemme helfen.
Großeinsatz: Schlauchbootfahrer auf der Isar in Not
Null Liter auf 100 Kilometern: MVG testet die leisen Riesen
Auf den Münchner Straßen bahnt sich eine leise Revolution an. Denn der MVG testet ab Juli die ersten großen Elektrobusse. Einige Probleme gibt es aber noch zu lösen.
Null Liter auf 100 Kilometern: MVG testet die leisen Riesen
So zocken falsche Polizisten und die Gewinnspiel-Mafia ab
Schaden in Millionenhöhe, fast 700 Fälle allein in diesem Halbjahr: Betrüger haben es immer häufiger auf Münchner Rentner abgesehen. Vor allem falsche Polizeibeamte sind …
So zocken falsche Polizisten und die Gewinnspiel-Mafia ab
Feuer in Hochhaus-Keller: Hausmeister verhindert Schlimmeres
Größeren Schaden hat ein Hausmeister in einem Hochhaus an der Corneliusstraße in München verhindert. Im Keller des Gebäudes war am Samstag Feuer ausgebrochen. Der Mann …
Feuer in Hochhaus-Keller: Hausmeister verhindert Schlimmeres

Kommentare