Außerdem klaute er Zigaretten und Bier

Mit Waffe: Vermummter Täter überfällt Tankstelle

München - Ein vermummter Täter hat am Freitagabend mit einer Waffe eine Tankstelle in Neuhausen überfallen: Er stahl mehrere 100 Euro, sowie Zigaretten und Bier.

Gegen 20.50 Uhr betrat laut Polizei ein bislang unbekannter Täter den Verkaufsraum einer Tankstelle in der Leonrodstraße in Neuhausen. Er war komplett vermummt. Der Täter stieß eine 29-jährige Kundin zu Boden und bedrohte den 52-jährigen Kassierer mit einer Schusswaffe.

Der Kassierer, der komplett verängstigt war, öffnete die Kassenschublade und der Täter nahm sich mehrere 100 Euro aus der Kasse. Danach klaute er Zigaretten und zwei Flaschen Bier und flüchtete in unbekannte Richtung flüchten. 

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Narrisch gut bewacht: Über 400 Polizisten im Einsatz
Nach verstärkten Aufgeboten beim Christkindlmarkt und in der Silvesternacht hat die Münchner Polizei ihr Sicherheitskonzept auch für die Faschingstage überarbeitet.
Narrisch gut bewacht: Über 400 Polizisten im Einsatz
Herzinfarkt! Wie ein Nachbar Karl Pummer (65) das Leben rettete
Seit etwa anderthalb Jahren leben Karl Pummer und Michael Höbel Tür an Tür. Dass der eine mal der Lebensretter des anderen werden würde, hätten beide nie gedacht.
Herzinfarkt! Wie ein Nachbar Karl Pummer (65) das Leben rettete
Stadt entschärft die Horrorbrücke
Bei der Polizei hat sie längst einen Namen weg: die Seufzerbrücke an der Dachauer Straße in Moosach. Mehr oder weniger regelmäßig fahren Doppeldecker oder große Laster …
Stadt entschärft die Horrorbrücke
Hier steigt der Münchner Faschings-Endspurt
Endspurt beim Fasching Helau und Alaaf - die Münchner Narren drehen jetzt noch einmal richtig auf. Wo in den letzten Faschingstagen noch buntes Treiben herrscht.
Hier steigt der Münchner Faschings-Endspurt

Kommentare