Bei einem Unfall mit einer Trambahn wurde ein Mann in München schwer verletzt (Symbolbild).
+
Bei einem Unfall mit einer Trambahn wurde ein Mann in München schwer verletzt (Symbolbild).

Straßenbahn-Unfall

Mann von Trambahn erfasst - Polizisten leisten erste Hilfe

Ein Mann geriet unter die Räder einer Münchner Trambahn. Polizisten waren zufällig vor Ort und leisteten Erste Hilfe.

München - Am späten Dienstagnachmittag wurde ein 38-Jähriger von einer Trambahn erfasst und schwer verletzt. Wie die Feuerwehr München in einer Pressemitteilung erklärte, hat die Bahn den Mann mitgeschleift und teilweise überrollt. Passanten und Polizisten, die zufällig vor Ort waren, leisteten erste Hilfe. Das Unglück ereignete sich an der Dachauer Straße auf Höhe der Lothstraße.

München: Mann übersieht Straßenbahn und wird dann mitgeschleift

Demnach hatte der 38-Jährige den ersten Teil der Fahrbahn bereits überquert und wollte dann die Trambahngleise überschreiten. Dabei übersah er die Trambahn der Linie 20, die aus seiner Sicht von rechts gekommen war,  und wurde von ihr erfasst und zwischen Sicherheitsgeländer und Trambahn eingeklemmt. Der Mann wurde bis zum Stillstand der Straßenbahn mitgeschleift.

Nach zwei Minuten war ein Rettungswagen der Feuerwehr vor Ort und übernahm den Einsatz. Auch ein Hilfeleistungslöschfahrzeug und ein Notarzt unterstützten die Rettungskräfte und sperrten den Unfallbereich.

München: Mann nach Trambahn-Unfall schwer verletzt

Während der Unfallaufnahme musste jeweils ein Fahrstreifen der Dachauer Straße in beide Fahrtrichtungen gesperrt sowie der Trambahnverkehr eingestellt werden.Mit schweren Verletzungen wurde der Mann in den Schockraum einer Münchner Klinik gebracht. Um den Unfallhergang nachvollziehen zu können, hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen.

Zu einem Feuerwehreinsatz kam es auch am Dienstagabend. Eine U-Bahn war entgleist. Am U-Bahnhof am Max-Weber-Platz wurde der Notruf ausgelöst, weil einlebloser Mann im Gleisbereich gefunden wurde. An Silvester kam es im Münchner Stadtteil Bogenhausen zu einem schweren Unfall. Ein Autofahrer erfasste einen Fußgänger - dieser wurde gegen eine Tram geschleudert. In Braunschweig ist es zu einem furchtbaren Unfall gekommen. Ein Junge stolperte offenbar, bevor ein Zug einfuhr. Seine Mitschüler mussten die Tragödie mit ansehen.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hochwasser in München: Amazonas-ähnliche Isar reißt Meldestufe 3 über Nacht - Uferbereiche überflutet
Der anhaltende Regen hat in der letzten Nacht auch in München zu Hochwasser und Überschwemmungen geführt. Die Niederschläge waren deutlich schlimmer als erwartet.
Hochwasser in München: Amazonas-ähnliche Isar reißt Meldestufe 3 über Nacht - Uferbereiche überflutet
Eklat in Münchner U-Bahn: Mann geht auf Fahrgäste los - dann prügelt er auf wehrlose Frau ein
Am Sonntag beleidigte ein Mann mehrere Personen in München auf rassistische Weise. Bei Handgreiflichkeiten verletzte er eine 63-jährige Frau - Die Kriminalpolizei …
Eklat in Münchner U-Bahn: Mann geht auf Fahrgäste los - dann prügelt er auf wehrlose Frau ein
Miet-Wahnsinn in München: Mega-Projekt geplant - so treten auch Sie bei
Wie die GIMA am Dienstag erklärte, sind 3090 günstige Genossenschaftswohnungen in der Planung. „Darauf sind wir schon stolz“, sagte Vorstand Christian Stupka.
Miet-Wahnsinn in München: Mega-Projekt geplant - so treten auch Sie bei
Laut Test: Münchner Radler begehen Verkehrssünde 25.000 mal am Tag - CDU: „Wahnsinnig gefährlich“
In der bayrischen Metropole München ist ständig viel los. Neben den vielen Autos sind auch unzählige Radler unterwegs. Viele davon scheinen sich nicht um die …
Laut Test: Münchner Radler begehen Verkehrssünde 25.000 mal am Tag - CDU: „Wahnsinnig gefährlich“

Kommentare