Nord -und Südkorea wollen komplett nuklear abrüsten und Frieden schließen

Nord -und Südkorea wollen komplett nuklear abrüsten und Frieden schließen

Sonst wäre er wohl davongekommen

Polizisten ratlos - erst dieser Diensthund findet den Einbrecher in seinem originellen Versteck 

  • schließen

Christoph Hartmann ist Juwelier in Neuhausen und kann seinen Nachbarn und dem Polizeihund Camatz gar nicht genug danken. Lesen Sie die ganze Geschichte. 

München - Als Christoph Hartmann in der Nacht auf Montag seinen kleinen Juwelierladen an der Blutenburgstraße (Neuhausen) betrat, stand er sprichwörtlich vor einem Scherbenhaufen. Wenige Minuten zuvor hatte ein Einbrecher das Schaufenster eingeschlagen, Vitrinen zertrümmert und versucht, mit wertvollem Schmuck zu türmen – ohne Erfolg! Spürnase Camatz, dem Polizeihund, ist es zu verdanken, dass der Täter in einem Parkhaus geschnappt wurde. „Bei uns ist so etwas in 20 Jahren noch nie vorgekommen“, sagt Hartmann, Inhaber des Juweliers Herzkönig, im Gespräch mit der tz. Der 49-Jährige ist froh über seine aufmerksamen Nachbarn und lobt die gute Arbeit der Polizei. „Das lief alles perfekt. Trotz des Vorfalls fühle ich mich hier sicher und gut aufgehoben“, sagt der Juwelier. Gegen 2.15 Uhr schlug der Einbrecher, ein 29 Jahre alter Obdachloser, die Schaufensterscheibe ein, zerdepperte zwei Vitrinen und schnappte sich Schmuck im Wert von rund 5000 Euro. Unter den edlen Stücken war auch ein mit Brillanten besetzter Goldring, eine Saphirkette mit Gelbgold und ein wertvoller Citrin (honigfarbener Sandstein). 

Polizeihund Camatz erschnüffelt den Täter unter einer Abdeckplane

Polizisten entdeckten in einem nahegelegenen Parkhaus an der Rupprechtstraße einen Verdächtigen. Eine Einsatzhundertschaft umstellte das Gebäude. Als der Täter scheinbar spurlos verschwunden war, kam Spürhund Camatz, ein belgischer Schäferhund, zum Einsatz. Er stöberte den Einbrecher unter einer Abdeckplane auf einem Motorrad liegend auf. Was fehlte: die Beute. Die hatte er zuvor im Parkhaus deponiert. Nach einigem Zögern zeigte er den Polizisten das Versteck. Christoph Hartmann konnte alle Schmuckstücke identifizieren. Wegen des Einbruchs blieb Hartmanns Laden am Montag geschlossen. „Gerade in der Vorweihnachtszeit ist das ein verlorener Tag für uns“, sagt er. Seit Dienstag läuft der Betrieb aber wieder reibungslos. Hartmann: „Es sind wieder Kunden da. Einige haben sogar Plätzchen vorbeigebracht.“

Video: Spürhund im Einsatz

Alle wichtigen Meldungen aus diesem Stadtteil posten wir auf der Facebook-Seite „Neuhausen - Mein Viertel“

mm/tz/Video: Glomex

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jauch-Wein gibt‘s in München nun nicht mehr nur bei Aldi
Zuletzt sorgte für Aufsehen, dass Günther Jauch den Wein aus seinem Weingut bei Aldi verkauft. Nun findet der Tropfen auch den Weg nach München - und nicht nur beim …
Jauch-Wein gibt‘s in München nun nicht mehr nur bei Aldi
Münchens einziger Tierfriedhof steht vor dem Aus
Eigentlich sollen auf Münchens einzigem Tierfriedhof geliebte Haustiere ihre letzte Ruhe finden. Doch seit klar ist, dass die Einrichtung in Obermenzing aufgelöst wird, …
Münchens einziger Tierfriedhof steht vor dem Aus
„Kempers & Crowd“: Ehepaar erfüllt sich Traum vom eigenen Café
Im März hat Philipp Kempers zusammen mit seiner Frau ­Funda (36) das Kempers & Crowd an der Lindwurmstraße (Ecke Ringseisstraße) in der Isarvorstadt eröffnet. In das …
„Kempers & Crowd“: Ehepaar erfüllt sich Traum vom eigenen Café
Am Maxwerk wird bis auf Weiteres nur Energie erzeugt
Sind die Gastronomiepläne für das Maxwerk nach dem Rückzug von Augustiner endgültig beerdigt? Auf Grund von öffentlichen Protesten wird es wohl nichts mit einer …
Am Maxwerk wird bis auf Weiteres nur Energie erzeugt

Kommentare