+
Unweit der Friedenheimer Brücke in München hat sich ein rätselhafter Vorfall ereignet (Symbolbild).

Polizei ermittelt

In Unterwäsche auf Straße aufgewacht: Münchner (30) kann sich nur an einen Schubser erinnern

Nach einem rätselhaften Vorfall in München sucht die Polizei Zeugen. Ein 30-Jähriger ist offenbar beraubt worden.

  • In Anschluss an einen Schubser hat ein Mann in München das Bewusstsein verloren.
  • Der 30-Jährige wachte nur in Unterwäsche auf.
  • Die Polizei sucht Zeugen

München - Am Samstag, 07.12.2019, gegen 03.00 Uhr, wurde ein 30-jähriger Münchner von bislang Unbekannten überfallen. Kurz nach dem Ausgang aus einem Gebäude in Neuhausen wurde der 30-Jährige von einer unbekannten Person geschubst, fiel zu Boden und verlor dadurch kurzzeitig das Bewusstsein, wie die Polizei berichtet.

Als er wieder zu sich kam, war er lediglich mit einer Unterhose und Socken bekleidet. Des Weiteren wurden ihm sein Smartphone und seine Geldbörse entwendet. Der 30-Jährige begab sich mit dem Taxi im Anschluss zu einem Freund. Dort hielt er sich bis zum Sonntag, 08.12.2019 auf und begab sich dann erst in ein Krankenhaus zur weiteren Untersuchung, da er immer noch über Schmerzen klagte. 

München: Mann kann sich an Raub nicht erinnern - Polizei sucht Zeugen

Aufgrund der nicht mehr vorhandenen Erinnerung des 30-Jährigen, ist der genaue Tatablauf nicht rekonstruierbar. Das Kommissariat 21 (Raub) hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Zeugenaufruf: Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Friedenheimer Brücke Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Unterdessen beschäftigt die Münchner Polizei ein schlimmer Fall: Ein Beamter wurde am Hauptbahnhof im Rahmen einer Kontrolle mit einem Messer angegriffen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich zu melden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
Schock für die deutsche Filmwelt: Der talentierte Schauspieler Ferdinand Schmidt-Modrow ist mit nur 34 Jahren plötzlich verstorben.
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
Junger Schiedsrichter leidet noch immer unter Angriff - Richter will „ein Zeichen setzen“
Bei einem Firmen-Fußballspiel auf dem Sportplatz des SV Trudering kam es zu einem tätlichen Angriff auf den Schiedsrichter. Nun sprach das Gericht ein Urteil.
Junger Schiedsrichter leidet noch immer unter Angriff - Richter will „ein Zeichen setzen“
Münchner spricht Verdächtigen an - der zückt sofort ein Messer
Sein Verdacht hatte sich als richtig erwiesen. Ein Mann wurde in München von einem Unbekannten bedroht, nachdem letzterer sich zuvor auffällig verhalten hatte.
Münchner spricht Verdächtigen an - der zückt sofort ein Messer
Tatort München greift OEZ-Amoklauf für Spielfilm auf - Bruder eines Opfers hat dazu klare Meinung
2016 hielt der Einkaufszentrum-Attentäter die gesamte Stadt in Atem. Nun greift der „Tatort“ das auf. Der Bruder eines Opfers äußert sich zu der Verfilmung. 
Tatort München greift OEZ-Amoklauf für Spielfilm auf - Bruder eines Opfers hat dazu klare Meinung

Kommentare