+
Pächter Mathias Steiner vor der zerstörten Teutonen-Vereinsgaststätte „Eckersberger 13“. 

Neuanfang nach Brand

Benefizkonzert für den FC Teutonia

  • schließen

Nachdem sein Vereinsheim abgebrannt war, richtet der Club nun den Blick nach vorne. Geplant sind ein Benefizkonzert im Freiheiz - und ein Benefizspiel der SpVgg Unterhaching.

München - Viele erinnern sich: Ende Dezember des vergangenen Jahres war bei einer Weihnachtsfeier des Fußballclubs Teutonia im Kabinentrakt des Vereinsheims an der Schwere-Reiter-Straße ein Feuer ausgebrochen. Menschen kamen nicht zu Schaden, aber das Gebäude ist hinüber. Heute, fünf Monate später, sieht der FC langsam wieder Licht im noch immer rußigen Vereinsheim. „Es läuft schon“, sagt Klaus Neuner, erster Vorstand der Teutonen. „Wir hoffen, dass wir mit Beginn der neuen Spielzeit wieder auf unserem Platz alle Heimspiele austragen können.“ Momentan ist das mangels Umkleiden nicht möglich, weshalb alle Spiele auf des Gegners Platz stattfinden.

In den kommenden Wochen soll mit den Arbeiten an einem neuen Dach über dem Kabinen- und Sanitärtrakt begonnen werden. In diesem war das Feuer durch einen technischen Defekt ausgebrochen. Die Kosten für den Wiederaufbau des Vereinsheims trägt nach Auskunft des Vereins die Versicherung. Ab Mitte Juli ist dann der Innenausbau geplant: Umkleiden, Duschen, Toiletten und Lager fürs Spielgerät.

Zu Beginn der nächsten Saison, so hoffen die Teutonen, könnte das verwüstete Vereinsheim an der Schwere-Reiter-Straße wieder komplett hergerichtet sein – und auch die Gaststätte „Eckersberger 13“. Vielleicht, so die Überlegungen beim FC, könnte im Sommer auch schon ein Zelt aufgestellt werden, um das gesellige Leben im Verein wieder in Schwung zu bringen.

Am kommenden Wochenende wird aber erst einmal woanders gefeiert. Weil natürlich nicht alle Kosten von der Versicherung abgedeckt sind, organisieren Pächter Mathias Steiner und Unterstützer nun ein Benefizkonzert, dessen Erlös komplett in die Instandsetzung des Vereinsheims fließt. „Wir lassen nichts anbrennen“ heißt das Konzert am Samstag, 20. Mai, im „Freiheiz“ am Rainer-Werner-Fassbinder-Platz 1, bei dem unter anderem die Bands „Smart Patrol“, „The Ukelites“ und „Zwoastoa“ spielen. Anschließend geht die Party mit DJs weiter. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt kostet 16 Euro. 

Kicker für Benefizspiel gesucht

Und nicht nur mit dem Benefizkonzert soll dem verein geholfen werden: Die SpVgg Unterhaching tritt in einem Benefizspiel für den FC Teutonia gegen die Stars des Münchner Amateur-Fussballs an. Ab sofort werden die Spieler für das Benefizspiel zugunsten des FC Teutonia gecastet, eine Auswahl der besten Kicker Münchens wird sich dann mit der bis dahin hoffentlich in die 3. Liga aufgestiegenen SpVgg Unterhaching auf dem Vereinsgelände des FC Teutonia messen. Wie man mitmachen kann, erfahren Sie hier. 

Brand beim FC Teutonia: 250.000 Euro Schaden

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Statt Paulaner: Hier stehen in Zukunft neue Kästen
Auf dem Gelände der ehemaligen Paulaner-Brauerei entstehen neue Kästen. In dem Wohngebiet in der Au sollen bald 3500 Menschen leben. 
Statt Paulaner: Hier stehen in Zukunft neue Kästen
In falscher Richtung auf dem Radweg: Fahrradfahrer von Auto erfasst
Beim Ausfahren aus einer Tiefgarage übersieht eine Autofahrerin einen Radfahrer (55). Der war in der falschen Richtung und ohne Licht auf dem Radweg unterwegs. Obwohl er …
In falscher Richtung auf dem Radweg: Fahrradfahrer von Auto erfasst
Radler (77) stürzt scheinbar grundlos: Lebensgefahr
Ohne Fremdeinwirkung stürzt ein Radfahrer plötzlich und verletzt sich dabei so schwer, dass er in die Klinik gebracht werden muss. Der Senior schwebt in akuter …
Radler (77) stürzt scheinbar grundlos: Lebensgefahr
Ärger um Münchner Freibäder
Besser und planbarer sollte alles werden – und die Münchner Freibäder sollten bei schönem Wetter länger geöffnet haben. Am vergangenen Wochenende gab es aber bereits …
Ärger um Münchner Freibäder

Kommentare