+
Umkreist vom Verkehr: Das alte Stationshaus am Romanplatz soll für die Öffentlichkeit nutzbar gemacht werden.

Das ist alles geplant

Neue Tramstation, Böden, Begrünung bis 2020: So wird der neue Romanplatz

  • schließen

Der Romanplatz im Herzen Nymphenburgs soll schöner werden. Der Stadtrat hat soeben den Umbau bewilligt. Dabei rückt auch das marode und bisher ungenutzte Stationshäuschen in der Mitte der Tram-Wendeschleife in den Fokus.

München - Die Pläne sehen im Wesentlichen vor, die Platzmitte völlig neu zu gestalten. Das gesamte Areal samt der Bushaltestelle am östlichen Fahrbahnrand wird mit höherwertigen Bodenbelägen ausgestattet. Die neue Tram-Station und die Bushaltestelle erhalten Wartebereiche mit Unterständen. Ferner ist eine Begrünung mit Bäumen geplant. Umgesetzt wird darüber hinaus das notwendige dritte Gleis für die Trasse der neuen Westtangente in der Platzmitte dieses Verkehrsknotenpunkts, an dem die Tramlinien 16 und 17 verkehren.

Das marode und derzeit weitgehend ungenutzte Stationshaus in der Tram-Wendeschleife wird abgerissen und vermutlich neu aufgebaut. Jedenfalls soll das Kommunalreferat auf Antrag der CSU prüfen, ob dies wirtschaftlich darstellbar ist. Die CSU würde sich wünschen, dass in einem möglichen Neubau Bandproberäume, Ateliers oder anderweitige kulturelle Nutzungen entstehen. „Wir dürfen dieses Kleinod nicht aus der Hand geben und sollten das Tramhäuschen für die Öffentlichkeit erhalten“, sagte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Kristina Frank. Die anderen Stadtratsparteien hatten gegen diese Idee nichts einzuwenden. Mario Schmidbauer (Bayernpartei) wies allerdings darauf hin, aufgrund des ständigen Trambahnverkehrs an dieser Stelle müsse von den städtischen Behörden auch die Frage der Verkehrssicherheit geklärt werden. Aus Sicht der Rathaus-SPD ist wichtig: „Die Haltestellen werden attraktiver und sicherer, der Platz schöner und grüner, das Schienennetz effektiver“, sagte die örtliche Stadträtin Kathrin Abele gestern.

Nach Auskunft der Stadtwerke sollen voraussichtlich im Frühjahr 2019 die Gleisbauarbeiten samt Neugestaltung der Tramstation in der Platzmitte beginnen. Der Abschluss des Umbaus inklusive aller erforderlichen Straßenbauarbeiten ist bis spätestens Herbst 2020 vorgesehen.

Lesen Sie auch: Tram-Westtangente: Gibt der Stadtrat am Mittwoch grünes Licht?

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ich dachte, dass ich sterbe“ - Implantat machte Stefanie H. (49) das Leben zur Hölle
Eine Operation sollte ihr gegen die Schmerzen helfen: Doch das dabei eingesetzte Implantat machte Stefanie H. (49) das Leben zur Hölle. Am Landgericht klagt sie nun …
„Ich dachte, dass ich sterbe“ - Implantat machte Stefanie H. (49) das Leben zur Hölle
Auf dem Weg in die Arbeit: Polizist beweist richtigen Riecher - Hausdurchsuchung mit brisantem Ergebnis
Obwohl er noch gar nicht im Dienst war, hat ein Polizist aus München auf dem Weg in die Arbeit den richtigen Riecher bewiesen.
Auf dem Weg in die Arbeit: Polizist beweist richtigen Riecher - Hausdurchsuchung mit brisantem Ergebnis
Klassisch schön! Tradition ist heuer Trumpf
Klassisch, schlicht, elegant: Auch heuer ist Tradition Trumpf, wenn es um Dirndl und Lederhosen auf der Wiesn geht. Oktoberfest-Gänger und Trachten-Experten erklären den …
Klassisch schön! Tradition ist heuer Trumpf
Oktoberfest im Live-Ticker: Betrunkener dringt nach der Wiesn in falsches Haus ein - dann wird es richtig kurios
Das 185. Oktoberfest ist bereits im vollen Gange. Am Wochenende war es wie erwartet rappelvoll auf der Wiesn. Alle News und Geschichten vom Oktoberfest 2018 bei uns im …
Oktoberfest im Live-Ticker: Betrunkener dringt nach der Wiesn in falsches Haus ein - dann wird es richtig kurios

Kommentare