Live-Ticker: Petry sorgt für Eklat auf AfD-Pressekonferenz

Live-Ticker: Petry sorgt für Eklat auf AfD-Pressekonferenz

Antrag im Stadtrat

ÖDP: Bus X30 soll zum Rotkreuzplatz fahren

  • schließen

Der Bus X30 soll künftig nicht nur bis zum Steubenplatz fahren, sondern weiter bis zum Rotkreuzplatz. Das fordert die ÖDP-Stadtratsfraktion in einem Antrag.

München - Bislang verläuft die Linie vom Max-Weber-Platz und Ostbahnhof über Haidhausen und Giesing bis nach Sendling. Die X30-Busse sollen vorwiegend die großen S- und U-Bahn-Stationen sowie einige Tramhalte anfahren. Denn die Linie dient zur Entlastung. Nahezu 9000 Nutzer hatte die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) vor zwei Jahren gezählt.

Geplant ist nun, die Linie Richtung Westen zu verlängern. Ab Harras soll der Bus bis Hirschgarten (S-Bahn) beziehungsweise Steubenplatz (Tram 16/17) fahren. Die MVG verspricht sich dadurch, dass mehr Menschen auf den Bus ausweichen. Voraussetzung ist jedoch eine neue Busspur auf der Friedenheimer Brücke. Die ÖDP wünscht sich nun, dass der Bus künftig nicht am Streubenplatz hält, sondern am Rotkreuzplatz. „Eine weitere Verlängerung um nur einen Kilometer würde einen direkten Anschluss zur U1 und U7 schaffen“, sagt Tobias Ruff. „Damit könnte mit nur geringen Mehrkosten die Attraktivität dieser Tangentialverbindungslinie deutlich erhöht werden.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tag 10 des Oktoberfests: Wir sehen doppelt –  und es liegt nicht am Bier
Tag 10 auf dem Oktoberfest 2017. Heuer sieht es zwar nicht nach Besucher-Rekorden aus, aber eben doch nach einer Steigerung. Unser Live-Ticker. 
Tag 10 des Oktoberfests: Wir sehen doppelt –  und es liegt nicht am Bier
Wir sehen doppelt – und es hat nichts mit dem Wiesn-Bier zu tun
Nein, Sie haben keinen Knick in der Optik oder Restalkohol im Blut. Am Samstag gab es auf der Wiesn ein Zwillingstreffen - und wir waren mit dabei.
Wir sehen doppelt – und es hat nichts mit dem Wiesn-Bier zu tun
Galgenfrist fürs Kulturhaus Neuperlach
Der Abriss am Hanns-Seidel-Platz wird verschoben. Bezirksausschuss und betroffene Vereine sind erleichtert.
Galgenfrist fürs Kulturhaus Neuperlach
Altenheim an der Rümannstraße: Ein Haus mit Geschichte
Das Haus an der Rümannstraße im Norden Schwabings hat viel erlebt. Vom Hitler-Regime als Alten- und Siechenheim geplant, wurde es zum Lazarett umfunktioniert und nach …
Altenheim an der Rümannstraße: Ein Haus mit Geschichte

Kommentare