In Neuhausen

Radfahrer stürzt beim Überholen und verletzt sich schwer

Mit seinem Rad wollte ein 72-Jähriger einen anderen Radfahrer überholen. Doch plötzlich musste der Mann abbremsen und verlor die Kontrolle über sein Rad.

München - Überholmanöver mit unglücklichem Ausgang: Ein 72-Jähriger fuhr mit seinem City-Bike am Donnerstagauf der Nymphenburger Straße auf dem Radweg stadtauswärts. 

Auf der Höhe der Hausnummer 168 zog er an einem vor ihm fahrenden Mann vorbei fahren. Während er ihn überholte, machte der andere Radfahrer eine Lenkbewegung. Der 72-Jährige bremste plötzlich und verlor die Kontrolle über sein Bike. Er stürzte und zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu.

Es gab laut Polizeiangaben wohl keinen Kontakt, trotzdem wird der unbekannte Radfahrer als möglicher Unfallbeteiligter gesucht. Er war männlich, dunkel gekleidet und korpulent. 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216- 3322, in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oktoberfest 2017: Alle Infos zur Wiesn im News-Blog
München bereitet sich auf das Oktoberfest 2017 vor. Alles Wichtige über die Wiesn - zum Beispiel Tischreservierungen, Trachten-Trends und Sicherheitshinweise - lesen Sie …
Oktoberfest 2017: Alle Infos zur Wiesn im News-Blog
Mord in Riem: Er lockte sie an, um sie zu töten
Urteil im Riemer Mordfall: Osman N. (38) muss lebenslang in Haft, weil er seine Frau Hasnaa erstochen hat. 
Mord in Riem: Er lockte sie an, um sie zu töten
Isar zeigt, welche Urgewalt in ihren reißenden Fluten stecken kann
Der Sylvensteinspeicher hat München vor Schlimmerem bewahrt. Doch obwohl der Stausee der Hochwasserwelle die Spitze genommen hat, zeigt die Isar in diesen Tagen, welche …
Isar zeigt, welche Urgewalt in ihren reißenden Fluten stecken kann
MVG-Rad wächst weiter: 13 neue Stationen in Betrieb
Das Mietradsystem der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) hat erneut Zuwachs bekommen. Ab sofort stehen 13 weitere Stationen zur Verfügung.
MVG-Rad wächst weiter: 13 neue Stationen in Betrieb

Kommentare