Polizei sucht Zeugen

Mann unter Sonnenschirm wird zu Grusel-Erlebnis für Münchner Wirt

In der Nymphenburger Straße in Neuhausen wollte ein Räuber einen Restaurantbetreiber erpressen. Nun sucht die Polizei den Täter.

München – Ein Mann, der wegen eines starken Regenschauers unter dem Sonnenschirm im Außenbereich seiner Gaststätte Schutz sucht – als ein Restaurantbetreiber (34) das am Montag beobachtet hat, vermutete er zuerst wohl nichts Schlimmes. Gegen 15 Uhr hörte er allerdings einen lauten Knall. Das Lokal war zu diesem Zeitpunkt geschlossen. Um nachzusehen, lief er laut einem Sprecher der Polizei in den Eingangsbereich die Gaststätte in der Nymphenburger Straße. Dort stand bereits der unbekannte Mann. Er hatte ein Fenster zertrümmert.

Auseinandersetzung auf der Nymphenburger Straße 

Als er dem Wirt gegenüberstand, forderte der Einbrecher Geld von ihm. Der Restaurantbetreiber ergriff daraufhin die Flucht, um die Polizei zu verständigen. Der Täter folgte ihm, und auf der Straße kam es zu einer kurzen Auseinandersetzung zwischen beiden, wobei der 34-jährige leicht verletzt wurde. Der Täter flüchtete schließlich stadteinwärts. 

Nun fahnden die Beamten nach dem Mann. Der Restaurantbetreiber zufolge ist er etwa 25 Jahre alt, rund 1,80 Meter groß und schlank. Weitere Merkmale sind ein heller Teint, schwarze Haare und ein Tattoo (chinesische Schriftzeichen) auf dem Rücken. Der Mann trug ein graues T-Shirt, eine schwarze Jogginghose sowie weiße Turnschuhe. Er sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent.

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Zeugen, die etwas zu der Tat wissen, werden gebeten, sich bei der Münchner Polizei unter Telefon (089) 29 100 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrscheinkontrolle eskaliert: DB-Mitarbeiter ringen Mann nieder
Eine Fahrscheinkontrolle ist am Dienstagnachmittag eskaliert. Zwei Kontrolleure zerrten einen Mann aus der S-Bahn und drückten ihn grob zu Boden. So reagiert die Bahn.
Fahrscheinkontrolle eskaliert: DB-Mitarbeiter ringen Mann nieder
Hund stirbt auf diesem Balkon nach Stunden in praller Sonne
Die Wohnungsöffnung durch die Feuerwehr erfolgte leider zu spät: In Neuhausen haben Besitzer ihren Hund so lange auf dem Balkon in der prallen Sonne vergessen, bis das …
Hund stirbt auf diesem Balkon nach Stunden in praller Sonne
Interview: Das sind die Pläne der neuen Jugendamts-Chefin
Am 1. August tritt die Südtiroler Psychologin Esther Maffei (45) ihren Dienst als neue Jugendamtschefin an. Sie will die Behörde neu ordnen, von geschlossenen …
Interview: Das sind die Pläne der neuen Jugendamts-Chefin
Mutter und Tochter leben in Moder-Keller
In der Kellerwohnung von Savina D´Orsa schimmelt und modert es. Eine Mietminderung wird ihr jedoch nicht gewährt. Was der Meiterverein dazu sagt: 
Mutter und Tochter leben in Moder-Keller

Kommentare