Polizei kann sie kaum bändigen

In der S-Bahn: Münchnerin (61) rastet völlig aus

München - In der S-Bahn rastet eine 61-Jährige Münchnerin völlig aus - beschimpft, spuckt und schlägt nach Fahrgästen und Polizisten. Am Ende wird sie eingewiesen. 

Wie die Polizei meldet, befand sich die 61-jährige Münchnerin am Dienstag gegen 12.55 Uhr in einer S-Bahn, die an der Haltestelle "Hirschgarten" hielt. Sie soll "verbal aggressiv gegenüber anderen Fahrgästen" gewesen sein, außerdem zog sie zweimal die Notbremse und hinderte damit den Zug an der Weiterfahrt.

Nachdem Fahrgäste die Polizei verständigt hatten, hielt ein 58-jähriger Münchner die Frau bis zum Eintreffen der Beamten fest.

Aber auch gegenüber der Polizei verhielt sich die 61-Jährige "äußerst unkooperativ", war verbal aggressiv und trat mit ihren Füßen nach den Beamten.

Weil die Frau sich weigerte, den Bahnsteig zu verlassen, brachten die Polizisten sie vom Bahnsteig. Dabei versuchte sie wieder, die Polizeibeamten anzugreifen. Sie wurde daher gefesselt.

Die Frau wurde immer aggressiver, auch gegenüber unbeteiligten vorbeigehenden Bürgern ging die Polizei von einer Fremdgefahr für andere Personen aus. So wurde nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt eine Einweisung angeordnet.

Beim Transport ins Krankenhaus versuchte die 61-Jährige noch immer nach den anwesenden Polizisten zu schlagen und bespuckte sie von oben bis unten.

Ein 32-jähriger Polizeibeamter wurde durch die Angriffe leicht verletzt. Da die Frau auch während des Transports fixiert werden musste, erlitt sie durch die Handfesseln Abschürfungen an beiden Handgelenken.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufatmen in München: Nach Corona-Lockdown gelten ab heute neue Regeln - nicht nur für Eltern und Gastronomen
Das Wochenende in München stand im Zeichen schrittweiser Lockerungen nach dem Corona-Lockdown. Ab dem heutigen Montag können nicht nur Eltern und ihre Kinder dank …
Aufatmen in München: Nach Corona-Lockdown gelten ab heute neue Regeln - nicht nur für Eltern und Gastronomen
Warnung des Kollegen kommt zu spät: Güterzug rauscht in Lkw - Fahrer wird aus Führerhaus geschleudert
In München kam es am Rangierbahnhof Nord zu einem schweren Unfall zwischen einem Zug und einem Lkw. Der Lkw-Fahrer wurde aus seinem Führerstand geschleudert.
Warnung des Kollegen kommt zu spät: Güterzug rauscht in Lkw - Fahrer wird aus Führerhaus geschleudert
Radl-Drama um Fabio D.: Familie nimmt am Mittwoch Abschied - Beerdigung live im Netz
In München verunglückt ein Fahrradfahrer tödlich - der Schuldige ergreift die Flucht. Die Polizei fahndet nun öffentlich mit Bildern, die Beerdigung wird live im …
Radl-Drama um Fabio D.: Familie nimmt am Mittwoch Abschied - Beerdigung live im Netz
Chaotische Szenen im Englischen Garten: Polizei räumt komplette Wiese - Ärger an weiteren Hotspots
Nicht alle Menschen in München wollen die Corona-Regeln befolgen. Im Englischen Garten musste die Polizei eine Wiese räumen.
Chaotische Szenen im Englischen Garten: Polizei räumt komplette Wiese - Ärger an weiteren Hotspots

Kommentare