+
Bassist Ygor Polenta zeigt den Stinkefinger. 

Club und Band stinksauer

„Trottelaktion“ im Backstage: Party abgebrochen, Konzert abgesagt

  • schließen

Fieser Anschlag im Backstage: Ein Konzert der Band „Staatspunkrott“ musste am Samstag abgesagt werden, weil ein Unbekannter für Gestank sorgte. 

München - Am Samstag wurde ein Konzert der Band „Staatspunkrott“ im Backstage München abgesagt. Ein unbekannter Besucher hatte in der Nacht auf Samstag „eine Stinkbombe oder ähnliches geworfen“, teilte das Kultur- und Veranstaltungszentrum über Facebook mit. Die nächtliche Party musste aufgrund der Geruchsbelästigung abgebrochen werden, dazu das Konzert am darauffolgenden Tag abgesagt werden. Alle anderen Shows fanden wie geplant statt, so auch das Konzert der Liverpooler Band „Anathema“

Band stinkig: Trottelaktion versaut uns das Tourfinale

Die Punkrock-Band bestätigte die Absage über Facebook ebenso: „Auch wenn die Leute vom Club alles versucht haben, war es aufgrund der Verunreinigung nicht möglich, die Show durchzuführen.“ Stinkig ist die Band auf den Täter. Durch die - Zitat - „Trottelaktion“ sei ihnen das Tourfinale versaut worden - und in das in einem ihrer „Lieblingsclubs“, so die Band aus dem Hohenlohekreis in Baden-Württemberg. Die einmonatige Tour begann in Lübeck und führte weiter über Bochum, Karlsruhe und Wien in die bayerische Landeshauptstadt. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zum Nachmachen:  Schöne Dirndl-Frisuren fürs Oktoberfest und andere Volksfeste
Zum Nachmachen: Die besten Dirndl-Frisuren fürs Oktoberfest 2018 und andere Volksfeste. Hier finden Frauen Dirndl-Frisuren für jede Haarlänge zum Nachmachen.
Zum Nachmachen:  Schöne Dirndl-Frisuren fürs Oktoberfest und andere Volksfeste
Zugausfälle am Nachmittag: Diese S-Bahnen sind betroffen
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Zugausfälle am Nachmittag: Diese S-Bahnen sind betroffen
Sophie Hausser serviert in München „Love Food“
Diese Frau hat jede Menge Energie: Sophie Hausser (32) ist nicht nur Mutter von drei kleinen Kindern (zwei, drei und fünf Jahre alt), die vormalige Event-Managerin hat …
Sophie Hausser serviert in München „Love Food“
Söder will Flugtaxis in die Luft bringen: „Weder lächerlich noch unrealistisch“ 
Mit einer Neuausrichtung des Bayerischen Luftfahrtforschungsprogramms will die Staatsregierung den Einsatz von Flugtaxis im Freistaat voranbringen.
Söder will Flugtaxis in die Luft bringen: „Weder lächerlich noch unrealistisch“ 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.