Mann hatte Sanitäter selbst alarmiert

Mit Messer: Mann erzwingt Therapie

München - Mit Waffengewalt versuchte ein 52-Jähriger, eine Alkohol-Therapie zu erzwingen.

Am Freitag rief er um 18 Uhr unter einem Vorwand den Rettungsdienst zu sich in die Petrarcastraße (Hasenbergl). Die Sanitäter empfing er mit einem Messer. Die flohen sofort aus dem Haus. Währenddessen schloss sich der Mann in seine Wohnung ein. Erst die Polizei konnte ihn schließlich holen. Sein Wunsch wurde erfüllt: Er sitzt jetzt in der Psychiatrie, wurde aber wegen Bedrohung angezeigt.

Rubriklistenbild: © pictur e alliance / dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fußgängerin geht bei Rot und wird von Auto erfasst
München - Eine Fußgängerin überquert die viel befahrene Ingolstädter Straße, obwohl die Ampel für sie Rot zeigt. Ein Autofahrer sieht sie zu spät und kann einen …
Fußgängerin geht bei Rot und wird von Auto erfasst
Auf Flucht vor Polizei Litfaßsäule umgemäht - Täter gefasst
München - Mit einer halsbrecherischen Flucht hat der Fahrer eines Miet-BMW die Münchner Polizei in Atem gehalten. Die wilde Raserei endete am Freitagmorgen spektakulär …
Auf Flucht vor Polizei Litfaßsäule umgemäht - Täter gefasst
Euro-Industriepark: 72 Bäume gefällt und gestohlen
München - Die mysteriöse Rodung eines städtischen Grundstückes in Freimann beschäftigt die Verwaltung und die Polizei in München. 72 Bäume auf 2000 Quadratmeter wurden …
Euro-Industriepark: 72 Bäume gefällt und gestohlen
Rentner am U-Bahnsteig gefangen - dieser MVG-Mann half ihm heim
München - Ein Rentner (79) saß am U-Bahnhof Kieferngarten fest, weil der Lift kaputt und die Rolltreppe in die falsche Richtung geschaltet war. Ein MVG-Mann half ihm …
Rentner am U-Bahnsteig gefangen - dieser MVG-Mann half ihm heim

Kommentare