+
Das alte Quartier der Burschenschaft an der Möhlstraße hat ausgedient.

Thema im Bezirksausschuss

Burschenschaft in Schwabing: Wenig Begeisterung über neue Nachbarn

München - Die Studentenverbindung Danubia, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird, ist von Bogenhausen nach Schwabing-Freimann gezogen. Dort sind viele unglücklich über die neuen Nachbarn, das beschäftigt auch den Bezirkssauschuss.

Eine Villa direkt an der U-Bahn-Station Dietlindenstraße ist das neue Zuhause der schlagenden Studentenverbindung Danubia. Das Gebäude an der Potsdamer Straße wird künftig als Sitz der Burschenschaft dienen, die bisher an der Möhlstraße in Bogenhausen residierte.

Nicht alle dürften glücklich sein über die neuen Bewohner des Viertels. Denn der Burschenschaft Danubia München werden immer wieder allzu enge Verbindungen zur rechten Szene nachgesagt. Die Aktivas, der Verbund der studierenden Mitglieder der Burschenschaft, wird seit 2012 vom Verfassungsschutz als rechtsextreme Organisation beobachtet.

Bereits im April dieses Jahres hat die 1848 gegründete Burschenschaft ihr altes Anwesen in Bogenhausen verkauft. Der Umzug ins neue Domizil in Schwabing erfolgte vor einigen Wochen.

Seitdem die Umzugspläne bekannt geworden sind, ist der angemessene Umgang mit den neuen Nachbarn immer wieder ein Thema im nun zuständigen Bezirksausschuss Schwabing-Freimann. In der jüngsten Sitzung des Gremiums kam das Thema erneut zur Sprache.

„Natürlich sollten wir uns Gedanken machen, aber wir sind auch nicht die Oberaufseher des Viertels“, kommentierte der Vorsitzende des Stadtteil-Gremiums Werner Lederer-Piloty (SPD) den Unmut der Lokalpolitiker. Janne Weinzierl (SPD), Rechtsextremismus-Beauftragte des Bezirksausschusses, wies trotzdem darauf hin, dass es bereits erste Sachbeschädigungen und Ruhestörungen im Umkreis des Gebäudes gegeben habe.

Diesen Sachverhalt bestätigte ein Vertreter der Polizei. Seinen Ausführungen zufolge handelte es sich bei den angesprochenen Sachbeschädigungen größtenteils um gegen die Burschenschaft gerichtete Wandschmierereien, deren Urheber man im politisch linken Spektrum zu vermuten habe.

Trotzdem arbeitet der Bezirksausschuss derzeit an einem Flugblatt, das die Bewohner des Viertels über die Burschenschaft informieren soll. Nach der nächsten Sitzung des Gremiums im Oktober soll dieses Flugblatt in der Nachbarschaft der Danubia-Villa verteilt werden. Bis dahin, so kündigte BA-Vorsitzender Lederer-Piloty an, wolle er auch den Dialog mit den Mitgliedern der Verbindung suchen.

Annika Schall

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass
<center>Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt</center>

Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt

Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt
<center>SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er</center>

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er

Meistgelesene Artikel

Bauarbeiter (52) von Stahlträger getroffen: Schwer verletzt
München - Ein Bauarbeiter (52) ist bei einem Unfall auf einer Baustelle in Feldmoching schwer verletzt worden. Beim Beladen einer Kranschlaufe trafen Stahlträger den …
Bauarbeiter (52) von Stahlträger getroffen: Schwer verletzt
Wapperl-Plan gegen Bayern-Fans
München - Spielt der FC Bayern in der Allianz Arena, ist in den umliegenden Stadtvierteln Parkchaos. Besonders betroffen sind die Freimanner. Mit Wapperln für …
Wapperl-Plan gegen Bayern-Fans
Lkw-Fahrer (27) will Unfall klären und wird angefahren
München - Er stieg aus, um einen Unfallschaden mit einem anderen Lkw-Fahrer zu klären, dabei wurde er angefahren: Ein Lastwagenfahrer (27) ist am Dienstagmorgen schwer …
Lkw-Fahrer (27) will Unfall klären und wird angefahren
Fußgängerin geht bei Rot und wird von Auto erfasst
München - Eine Fußgängerin überquert die viel befahrene Ingolstädter Straße, obwohl die Ampel für sie Rot zeigt. Ein Autofahrer sieht sie zu spät und kann einen …
Fußgängerin geht bei Rot und wird von Auto erfasst

Kommentare