Mann hatte Sanitäter selbst alarmiert

Mit Messer: Mann erzwingt Therapie

München - Mit Waffengewalt versuchte ein 52-Jähriger, eine Alkohol-Therapie zu erzwingen.

Am Freitag rief er um 18 Uhr unter einem Vorwand den Rettungsdienst zu sich in die Petrarcastraße (Hasenbergl). Die Sanitäter empfing er mit einem Messer. Die flohen sofort aus dem Haus. Währenddessen schloss sich der Mann in seine Wohnung ein. Erst die Polizei konnte ihn schließlich holen. Sein Wunsch wurde erfüllt: Er sitzt jetzt in der Psychiatrie, wurde aber wegen Bedrohung angezeigt.

Rubriklistenbild: © pictur e alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Weichen am Kieferngarten: Verzögerungen bei der U6
Im Rahmen der Gleissanierung trifft es ab Samstag die U-Bahnlinie 6 im Norden – in den kommenden Jahren werden 65 Weichen ausgetauscht.
Neue Weichen am Kieferngarten: Verzögerungen bei der U6
Open-Air-Saison: Das Kino am Olympiasee startet
Am heutigen Mittwoch startet das Open-Air-Kino am Olympiasee in die Saison. Bis 3. September gibt es Blockbuster, Arthouse Filme und 3D-Hits zu sehen.
Open-Air-Saison: Das Kino am Olympiasee startet
Ärger um Münchner Freibäder
Besser und planbarer sollte alles werden – und die Münchner Freibäder sollten bei schönem Wetter länger geöffnet haben. Am vergangenen Wochenende gab es aber bereits …
Ärger um Münchner Freibäder
Englischer Garten: Grünes Licht für Tunnel, aber es gibt auch Kritik
Der Tunnel unter dem Englischen Garten wird kommen. Am Mittwoch wird der Stadtrat das Projekt beschließen. Doch es gibt auch Kritik.
Englischer Garten: Grünes Licht für Tunnel, aber es gibt auch Kritik

Kommentare