+
Florian (13) hat eine Zweijährige am Feldmochinger See vor dem Ertrinken bewahrt.

Er griff beherzt ein

Jetzt spricht Florian (13), der Lebensretter vom Feldmochinger See

  • schließen

Er hat ein Mädchen (2) am Feldmochinger See vorm Ertrinken gerettet. Zuerst wusste niemand, wer der mutige Helfer war. Nun spricht der 13-jährige Florian.

München – Als Held sieht sich Florian Bayer (13) nicht – obwohl er ein zwei Jahre altes Mädchen am Donnerstagnachmittag am Feldmochinger See vor dem Ertrinken bewahrt hat. Sie war von der Böschung aus ins Wasser gerutscht. Der junge Lebensretter fackelte nicht lange. Er zog die Kleine, die bereits komplett unter Wasser war, aus dem Feldmochinger See. Mit seinem mutigen Einsatz hat er dem Mädchen das Leben gerettet. Wir haben mit dem Achtklässler aus der Fasanerie gesprochen. 

Florian, was genau ist am Donnerstag am Feldmochinger See passiert?

Ich war mit Freunden am See beim Baden. Am Ufer habe ich ein kleines Mädchen gesehen. Aber auf einmal hörte ich ein Platsch-Geräusch und das Mädchen war nicht mehr zu sehen. Dann bin ich, ohne nachzudenken, ins Wasser gesprungen und habe es an Land gezogen. Am Ufer stand schon seine Mutter. Danach bin ich wieder zu meinen Freunden gegangen. Die haben das nur am Rand mitbekommen und gar nicht viel dazu gesagt.

Florian Bayer ist seit einem Jahr bei der Jugendfeuerwehr

Hast du überlegt, ob die Rettungsaktion für dich selbst auch gefährlich sein könnte?

Nein, daran habe ich überhaupt nicht gedacht. Ich habe einfach instinktiv reagiert, würde ich sagen. Zumindest zum Teil.

Wusstest du, wie man Menschen aus dem Wasser rettet?

Ja, wenn auch nur grob. Ich bin seit einem Jahr bei der Jugendfeuerwehr. Da haben wir einmal die Wasserrettung besprochen. Aber nur theoretisch, praktisch geübt haben wir das nicht. 

Bist du ein hilfsbereiter Mensch?

Ja, wenn jemand Hilfe braucht oder in Not ist, dann helfe ich demjenigen.

Die Feuerwehr suchte nach dem Retter vom Feldmochinger See

Am selben Tag startete die Münchner Feuerwehr einen Aufruf im sozialen Netzwerk Facebook. Darin heißt es: „Wir suchen den Lebensretter der Zweijährigen, der durch das schnelle Erkennen der lebensbedrohlichen Situation und sein beherztes Eingreifen Schlimmeres verhinderte.“ Außerdem wollten sie sich persönlich bei dem jungen Retter bedanken und ihn „für sein vorbildliches Verhalten auszeichnen“.

Allerdings reagierte nicht Florian Bayer selbst, sondern seine Mutter Michaela:

Es sei selbstverständlich für ihren Sohn gewesen, das Kind zu retten, schreibt sie. Und unserer Online-Redaktion erzählt sie: „Ich bin sehr stolz auf Florian.“ 

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebookseite „Mein Feldmoching/Hasenbergl“.

Regina Mittermeier

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Museum oder Seniorenheim - Was wird aus dem ehemaligen Busbahnhof Olympiazentrum?
Die Stadt möchte den Haupteingang am Olympiazentrum bis zum Jubiläum 2022 neu gestalten, doch Lokalpolitiker in Milbertshofen lehnen dies ab. Sie hätten lieber ein …
Museum oder Seniorenheim - Was wird aus dem ehemaligen Busbahnhof Olympiazentrum?
Unbekannter legt in einer Wohnanlage immer wieder Brände
Bereits zum elften Mal innerhalb weniger Wochen hat es in einer Wohnanlage Am Hart gebrannt. Die Polizei sucht dringend Zeugen.
Unbekannter legt in einer Wohnanlage immer wieder Brände
Brand in der Schleißheimer Straße sorgte heute Morgen für Verkehrsbehinderungen
In der Schleißheimer Straße hat es am Donnerstag gebrannt. Ein Nachbar bemerkte am Morgen Rauch aus einem der Bürofenster und verständigte die Feuerwehr.
Brand in der Schleißheimer Straße sorgte heute Morgen für Verkehrsbehinderungen
Überraschende Wende: Borstei-Kindergarten darf bleiben
Zuerst sollte er zumachen, nun geht es trotz der Brandschutz-Mängel weiter für den Kindergarten in der Borstei.
Überraschende Wende: Borstei-Kindergarten darf bleiben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.