Feuerwehr im Einsatz

Kellerbrand in Schwabing

München - Ein Brand in einem Kellerabteil im Stadtteil Schwabing hat am Samstagabend für eine starke Rauchentwicklung gesorgt.

Die Integrierte Leitstelle München alarmierte zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, weil die Einsatzadresse in der Königinstraße nicht klar definiert werden konnte. Die Einsatzkräfte stellten zügig fest, dass es sich um einen Kellerbrand in einem Gebäude handelte. Mit vereinten Kräften, gingen die Kräfte der Hauptfeuerwache, der Feuerwache Schwabing und der Feuerwache Ramersdorf vor. Als der Brandherd lokalisiert war, verschafften sich die Feuerwehrmänner schnellstmöglich Zugang zum Keller und begannen mit der Brandbekämpfung.

Aufgrund von vorausgegangenen Löschversuche der Hausbewohner, gelang es den Einsatzkräften, geschützt durch Atemschutz, das Feuer zügig zu löschen. Alle Anwohner der betroffenen Gebäude begaben sich selbstständig und unverletzt in sichere Bereiche oder ins Freie. Nach ausgiebigen Lüftungsmaßnahmen, welche aufgrund der starken Rauchausbreitung erforderlich waren, wurde der Einsatz der Feuerwehr abgeschlossen. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 15.000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ungewöhnliche Beute: Diebe stehlen 100 Modelleisenbahnen 
Am Wochenende brachen Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus in Schwabing ein und machten ungewöhnliche Beute. Unklar ist, wie sie ihre Beute abtransportieren konnten. 
Ungewöhnliche Beute: Diebe stehlen 100 Modelleisenbahnen 
Kleinbus erfasst Fußgänger: Mann (60) stirbt
München - Ein Rentner (71) hat mit seinem Sprinter in München einen Fußgänger erfasst. Der Mann (60) erlag seinen schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle. 
Kleinbus erfasst Fußgänger: Mann (60) stirbt
Park-Ärger in Freimann: Stadtrats-CSU für Parklizenzen
Park-Frust statt Fußball-Lust: Zu Heimspielen des FC Bayern leiden die Freimanner darunter, dass viele Besucher der Allianz Arena im Viertel parken. Nachdem die Stadt …
Park-Ärger in Freimann: Stadtrats-CSU für Parklizenzen
Lerchenau: Anwohner wollen nicht für Dauerparker zahlen
Lerchenau: Die Bauarbeiten an der Schittgablerstraße sind abgeschlossen, jetzt gibt es neuen Ärger.
Lerchenau: Anwohner wollen nicht für Dauerparker zahlen

Kommentare