Einsatz in Moosach

Kühlschrank brennt: Rauchmelder rettet Seniorin (80) das Leben

München - Ein Rauchmelder hat einer Rentnerin in Moosach am Sonntagnachmittag das Leben gerettet. Der Alarm riss sie aus dem Schlaf, so bemerkte sie rechtzeitig, dass ihr Kühlschrank Feuer gefangen hatte.

Wie die Feuerwehr berichtet, schlief die 80 Jahre alte Dame auf dem Sofa, als sie der Alarmton ihres Rauchmelders weckte. Die Rentnerin schaute nach, warum der Alarm ausgelöst wurde und bemerkte Flammen, die aus der Rückseite des Kühlschranks züngelten.

Sie nahm ihren Wohnungsschlüssel an sich, schloss die Wohnungstür hinter sich und flüchtete sich zur Nachbarin. Die alarmierte die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte gingen in die völlig verrauchte Wohnung im zweiten Stockwerk. Binnen weniger Minuten hatten sie den brennenden Kühlschrank mit einem Kohlendioxid- und einem Schaumlöscher abgelöscht. So wurde auch verhindert, dass das Feuer auf die Kücheneinrichtung übergriff.

Sämtliche anderen Mieter des Wohnhauses konnten in ihren Wohnungen bleiben. Der Sachschaden wird auf zirka 10.000 Euro geschätzt.

mm/tz/pm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fußgängerin geht bei Rot und wird von Auto erfasst
München - Eine Fußgängerin überquert die viel befahrene Ingolstädter Straße, obwohl die Ampel für sie Rot zeigt. Ein Autofahrer sieht sie zu spät und kann einen …
Fußgängerin geht bei Rot und wird von Auto erfasst
Auf Flucht vor Polizei Litfaßsäule umgemäht - Täter gefasst
München - Mit einer halsbrecherischen Flucht hat der Fahrer eines Miet-BMW die Münchner Polizei in Atem gehalten. Die wilde Raserei endete am Freitagmorgen spektakulär …
Auf Flucht vor Polizei Litfaßsäule umgemäht - Täter gefasst
Euro-Industriepark: 72 Bäume gefällt und gestohlen
München - Die mysteriöse Rodung eines städtischen Grundstückes in Freimann beschäftigt die Verwaltung und die Polizei in München. 72 Bäume auf 2000 Quadratmeter wurden …
Euro-Industriepark: 72 Bäume gefällt und gestohlen
Rentner am U-Bahnsteig gefangen - dieser MVG-Mann half ihm heim
München - Ein Rentner (79) saß am U-Bahnhof Kieferngarten fest, weil der Lift kaputt und die Rolltreppe in die falsche Richtung geschaltet war. Ein MVG-Mann half ihm …
Rentner am U-Bahnsteig gefangen - dieser MVG-Mann half ihm heim

Kommentare