Nach Nachbarschaftsstreit

Verwirrter Mann (44) wirft Gegenstände vom Balkon

München - Am Hart ist am Sonntag ein Nachbarschaftsstreit aus dem Ruder gelaufen. Ein offenbar psychisch labiler Münchner (44) warf Gegenstände von seinem Balkon im vierten Stock.

Am Sonntag gegen 15.30 Uhr wurde die Münchner Polizei zu einem Nachbarschaftsstreit gerufen. Als Folge des Streits warf ein 44-jähriger Münchner Gegenstände vom Balkon seiner Wohnung aus dem vierten Stock eines Mehrfamilienhauses. 

Die Polizisten versuchten Kontakt mit dem offenbar psychisch labilen Mann aufzunehmen. Der weigerte sich jedoch, die Wohnungstür zu öffnen. Da die Vermutung bestand, dass der 44-Jährige vom Balkon springen könnte, wurde vorsorglich von der Münchner Feuerwehr ein Sprungkissen ausgelegt. Außerdem versuchte der Zentrale Psychologische Dienst der Polizei vom Nachbarbalkon aus auf den 44-Jährigen einzuwirken. 

Nach langen Gesprächen öffnete der 44-Jährige letztendlich seine Wohnungstür und konnte von Polizeibeamten gesichert werden. Zur Untersuchung wurde er in ein Klinikum gebracht.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fußgängerin geht bei Rot und wird von Auto erfasst
München - Eine Fußgängerin überquert die viel befahrene Ingolstädter Straße, obwohl die Ampel für sie Rot zeigt. Ein Autofahrer sieht sie zu spät und kann einen …
Fußgängerin geht bei Rot und wird von Auto erfasst
Auf Flucht vor Polizei Litfaßsäule umgemäht - Täter gefasst
München - Mit einer halsbrecherischen Flucht hat der Fahrer eines Miet-BMW die Münchner Polizei in Atem gehalten. Die wilde Raserei endete am Freitagmorgen spektakulär …
Auf Flucht vor Polizei Litfaßsäule umgemäht - Täter gefasst
Euro-Industriepark: 72 Bäume gefällt und gestohlen
München - Die mysteriöse Rodung eines städtischen Grundstückes in Freimann beschäftigt die Verwaltung und die Polizei in München. 72 Bäume auf 2000 Quadratmeter wurden …
Euro-Industriepark: 72 Bäume gefällt und gestohlen
Rentner am U-Bahnsteig gefangen - dieser MVG-Mann half ihm heim
München - Ein Rentner (79) saß am U-Bahnhof Kieferngarten fest, weil der Lift kaputt und die Rolltreppe in die falsche Richtung geschaltet war. Ein MVG-Mann half ihm …
Rentner am U-Bahnsteig gefangen - dieser MVG-Mann half ihm heim

Kommentare