+
Riesiger Schaden entsteht bei Brand im Hasenbergl. (Symbolbild)

Völlig Verraucht

Nach Feuer in Supermarkt: Ermittler haben Verdacht

In München ist in einem Supermarkt ein Feuer ausgebrochen. Der Brand wurde gelöscht. Der entstandene Rauch jedoch hat einen hohen Schaden verursacht. 

Update vom 27. März; 18.58 Uhr: Nachdem Brand am Dienstag in dem türkischen Supermarkt Burak Market in der Linkstraße im Münchner Stadtteil Hasenbergl suchen die Ermittler nach der Brandursache. Nach ersten Erkenntnissen der Brandfahnder liegen keine Hinweise auf eine Brandstiftung vor. Das Feuer wurde vermutlich durch einen Kurzschluss ausgelöst. Die Ermittlungen dauern aber noch an.

Brand in Supermarkt - Enorme Rauchentwicklung sorgt für horrenden Schaden

München - Gegen 21.33 Uhr am Dienstagabend ging bei der Berufsfeuerwehr eine Meldung über eine starke Rauchentwicklung aus dem Gebäude eines Supermarkts im Hasenbergl ein. Mehrere Einheiten wurden sofort angefordert. Wie die Feuerwehr am Dienstagabend mitteilte, verschaffte man sich Zugang zum Gebäude und durchsuchte mit mehreren Atemschutztrupps den völlig verrauchten Einkaufsmarkt.

Lesen Sie auch: Trafo-Häuschen fängt Feuer - Bayerische Gemeinde steht ohne Strom da

Im hinteren Bereich des Supermarktes, bei den Kühlräumen, fanden die Feuerwehrleute den Brandherd. Der etwa 1600 Quadratmeter große Markt wurde durch das Feuer komplett mit Rauch und Rußpartikeln gefüllt. Nach dem Löschen musste der Supermarkt mit einem Hochleistungslüfter aufwendig entraucht werden. Sämtliche Warenbestände können nicht mehr verkauft werden.

Zu einem verheerenden Brand kam es auch bei einem tödlichen Feuer in Hamburg im Stadtteil Bramfeld, wie nordbuzz.de berichtet.

Riesiger Schaden nach Brand im Hasenbergl: Der Supermarkt muss vorerst geschlossen bleiben

Bis auf Weiteres muss der Markt daher geschlossen bleiben. Nach ersten Schätzungen der Feuerwehr beläuft sich der Sachschaden auf etwa 150.000 Euro. Zur Klärung der Brandursache ermittelt die Brandfahndung der Polizei. 

Frau kommt bei Brand in Bogenhausen ums Leben

Am Samstagmorgen war es auch im Münchner Osten, in der Wißmannstraße in Bogenhausen, zu einem verheerenden Brand gekommen. Eine Frau hat dabei ihre Leben verloren. Während eine Frau in München mit ihrem Hund Gassi geht, brennt ihre Wohnung lichterloh.

Bei einem anderen Brand im Landkreis Oldenburg wollten Familien ihre Kinder aus dem Fenster werfen, wie nordbuzz.de* berichtet.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am frühen Abend am U-Bahnhof: Mann (45) zu Boden geschlagen und ausgeraubt - Täter auf der Flucht
Ein 45-jähriger Mann wurde am Samstagabend an der U-Bahnhaltestelle Feldmoching von einem Unbekannten niedergeschlagen. Ihm wurde ein Ring und seine Uhr entwendet.
Am frühen Abend am U-Bahnhof: Mann (45) zu Boden geschlagen und ausgeraubt - Täter auf der Flucht
Feuer in Asylunterkunft in München: Drei Verletzte - Brandursache noch unklar 
In einer Asylunterkunft im Stadtteil Freimann in München brach am Freitagabend ein Feuer aus. Drei Personen wurden leicht verletzt. Die Brandursache ist unklar.
Feuer in Asylunterkunft in München: Drei Verletzte - Brandursache noch unklar 
Münchnerin in ihrer Wohnung von zwei Männern angegriffen - sie hinterlassen Schmierschrift an der Wand
Im Münchner Norden ist eine Frau in ihrer eigenen Wohnung von zwei Männern angegriffen und verletzt worden. Bevor die Täter flohen hinterließen sie eine Schmierschrift …
Münchnerin in ihrer Wohnung von zwei Männern angegriffen - sie hinterlassen Schmierschrift an der Wand
Tucherpark wird verkauft: Es sollen auch bezahlbare Wohnungen entstehen
Dem Tucherpark stehen große Veränderungen bevor. Das hängt mit dem Wechsel des Eigentümers zusammen. Wir erklären, was auf dem Areal am Englischen Garten geplant ist.
Tucherpark wird verkauft: Es sollen auch bezahlbare Wohnungen entstehen

Kommentare