+
Das Wrack in dem Mutter und Tochter sterben.

Porsche und Toyota prallen aufeinander

Schrecklicher Unfall in München: Mutter und Tochter (11) sterben in Wrack

  • schließen

Ein Porsche Macan und ein Toyota prallen am Samstagabend in Ludwigsfeld aufeinander. Der Toyota wird komplett zerstört. Mutter und Tochter sterben in dem Wrack.

München - Wie die Feuerwehr München berichtet, ereignete sich am späten Samstagabend gegen 22.20 Uhr in Ludwigsfeld ein schrecklicher Verkehrsunfall. Das Bild, dass sich den Einsatzkräften bot, muss grausam gewesen sein.

Im Kreuzungsbereich der Autobahnabfahrt München-Ludwigsfeld zur Dachauer und Otto-Warburg-Straße sind ein Porsche Macan und ein Toyota Yaris zusammengestoßen. Der Porsche rammte das Auto der Münchnerin frontal in die Fahrerseite. Die Wucht des Aufpralls war laut Polizei so stark, das beide Fahrzeuge aus der Kreuzung geschleudert wurden. Der Yaris überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

In dem Toyota saßen eine 38-jährige Münchnerin mit ihrer 11-jährigen Tochter. Sie waren in dem Wrack eingeklemmt. Ersthelfer konnten nicht zu ihnen vordringen. Die ersten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Ludwigsfeld-Fasanerie stellten den Unfallwagen wieder auf und schafften es, das Auto mit schwerem Gerät aufzubrechen.

Unfall in München: Mutter und Tochter sterben noch an Unfallort

Mutter und Tochter lagen laut Polizei bis dahin regungslos im Auto. Sofort wurden durch einen Notarzt, Ersthelfer und Feuerwehr Erste-Hilfe-Maßnahmen eingeleitet. Doch beide, sowohl die 38-jährige Mutter als auch das 11-jährige Mädchen, starben noch am Unfallort.

„Wir hatten heute Nacht sicherlich einen der schwersten Einsätze der letzten Jahre“, sagt Arno Schneider, Abteilungsführer der Freiwilligen Feuerwehr Ludwigsfeld-Fasanerie. „Wir hatten junge Kameraden dabei, die das erste Mal mit dem Tod konfrontiert worden sind.“ Die ehrenamtlichen Retter wurden danach von einem Spezial-Team der Berufsfeuerwehr psychologisch betreut.

Einsätze dieser Art können im schlimmsten Fall posttraumatische Belastungsstörungen nach sich ziehen, wenn nicht sofort nach dem Einsatz reagiert wird. Früher gab es sowas nicht. Manche ehemalige Feuerwehrler spüren die Folgen bis heute. 

Lesen Sie dazu: Traumatisiert im Einsatz mit lebenslangen Folgen: Ein Feuerwehrmann berichtet.

Das Paar aus dem Porsche Macan, ein 38-jähriger Fahrer und seine 44-jährige Beifahrerin, war dagegen ansprechbar und nur leicht verletzt. Beide kamen in Schockräume von Münchner Kliniken.

Die Dachauer Straße war für mehrere Stunden gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Unfall in München: Offenbar Rotlicht missachtet

Nach ersten Informationen von der Polizei München fuhr einer der beiden Fahrer offenbar über eine rote Ampel. Die 38-jährige Münchnerin fuhr laut Polizei vor dem Unfall von der A99 ab und wollte die Kreuzung geradeaus in Richtung Otto-Warburg-Straße passieren.

Zur gleichen Zeit fuhr der Porsche-Fahrer (38) mit seiner 44-jährigen Beifahrerin auf der Dachauer Straße in nördliche Richtung. Dann kam es an der Kreuzung zu dem heftigen Zusammenprall.

Die Fahrzeuge wurden als Beweismittel sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft München eins hat einen Gutachter eingeschaltet. Die Ampelanlage funktioniert laut Polizei einwandfrei. Deshalb werde „davon ausgegangen, dass einer der beiden Unfallbeteiligten das Rotlicht missachtet hatte“. Wer den Unfall beobachtet hat, meldet sich beim Unfallkommando Tegernseer Landstraße der Polizei München unter 089/6216-3322.

kmm

Aktuell trifft es die Rettungskräfte schwer. Auch im Gebiet Schongau geriet am Samstag eine Familie in einen schlimmen Unfall. Auch der bekannte TV-Koch Nelson Müller war in einen schweren Autounfall mit seinem Porsche verwickelt. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einkaufszentrum der Zukunft: So will sich das OEZ neu erfinden
Die Renovierung und Modernisierung des Olympiaeinkaufzentrums (OEZ) wollen sich die Eigentümer einiges kosten lassen. Im Januar fällt der Startschuss für die 30 …
Einkaufszentrum der Zukunft: So will sich das OEZ neu erfinden
Ebersberger übersieht anderes Auto - vier Personen verletzt
Zu einem Verkehrsunfall ist es am Sonntagabend in München gekommen. Ein Ebersberger hatte einen anderen Autofahrer übersehen, dieser krachte frontal in seinen Wagen.
Ebersberger übersieht anderes Auto - vier Personen verletzt
Schrecklicher Unfall bei Garching: Mann und Frau sterben bei Frontal-Crash auf B471
Ein schrecklicher Unfall hat sich in Garching bei München am späten Freitagabend an der Ecke Münchner Straße/B471 ereignet.
Schrecklicher Unfall bei Garching: Mann und Frau sterben bei Frontal-Crash auf B471
Bezirksausschuss grantig über Verordnung: Diese Münchner Kirche ist brandgefährlich
In der Kirche St. Markus in der Gabelsbergerstraße in München darf die Politik künftig nicht mehr tagen. Wegen des Brandschutzes. Der Fraktionsvorsitzende der FDP im …
Bezirksausschuss grantig über Verordnung: Diese Münchner Kirche ist brandgefährlich

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion