1 von 9
Großeinsatz am Sonntagmittag beim Olympia-Einkaufszentrum: Beim Saturnmarkt war ein Feuer ausgebrochen, das sich rasch ausbreitete.
2 von 9
Großeinsatz am Sonntagmittag beim Olympia-Einkaufszentrum: Beim Saturnmarkt war ein Feuer ausgebrochen, das sich rasch ausbreitete.
3 von 9
Großeinsatz am Sonntagmittag beim Olympia-Einkaufszentrum: Beim Saturnmarkt war ein Feuer ausgebrochen, das sich rasch ausbreitete.
4 von 9
Großeinsatz am Sonntagmittag beim Olympia-Einkaufszentrum: Beim Saturnmarkt war ein Feuer ausgebrochen, das sich rasch ausbreitete.
5 von 9
Großeinsatz am Sonntagmittag beim Olympia-Einkaufszentrum: Beim Saturnmarkt war ein Feuer ausgebrochen, das sich rasch ausbreitete.
6 von 9
Großeinsatz am Sonntagmittag beim Olympia-Einkaufszentrum: Beim Saturnmarkt war ein Feuer ausgebrochen, das sich rasch ausbreitete.
7 von 9
Großeinsatz am Sonntagmittag beim Olympia-Einkaufszentrum: Beim Saturnmarkt war ein Feuer ausgebrochen, das sich rasch ausbreitete.
8 von 9
Großeinsatz am Sonntagmittag beim Olympia-Einkaufszentrum: Beim Saturnmarkt war ein Feuer ausgebrochen, das sich rasch ausbreitete.

Flammen und Rauch breiteten sich rasch aus

Großeinsatz beim OEZ: Feuer am Saturn

München - Großeinsatz am Sonntagmittag beim Olympia-Einkaufszentrum in Moosach: Beim Saturnmarkt war ein Feuer ausgebrochen, das sich rasch ausbreitete. 

Sonntagmittag erhielt die Feuerwehr-Einsatzzentrale gleich mehrere Anrufe kurz hintereinander, den ersten um 11.21 Uhr. Alle Anrufer hatten dasselbe gesehen: Beim Saturn auf dem OEZ-Gelände brennt’s! Die Berufsfeuerwehr rückte mit einem Löschzug aus - also insgesamt sieben Wagen, darunter ein Wagen mit Drehleiter und ein Rettungs-Fahrzeug - das zum Glück nicht gebraucht wurde. Dazu gesellten sich noch zwei Wagen der Freiwilligen Feuerwehr. Als die Löschkräfte eintrafen, bemerkten sie: Mehrere Holzpaletten, die an der Wand des Saturn-Gebäudes lehnten, hatten Feuer gefangen.

Durch die Hitze-Entwicklung barsten mehrere Fensterscheiben - die Folge: Im Haus, direkt an den Scheiben eines Büroraumes, ging die Sprinkler-Anlage los, und das Wasser strömte bis in den Lagerbereich heraus, während die Löschkräfte gerade mit dem Brand beschäftigt waren. Wie viel Wasser ausgetreten ist, stand gestern noch nicht fest. Der Einsatz dauerte rund zwei Stunden bis 13.13 Uhr. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und hat mit ihren Ermittlungen begonnen. Ergebnisse gibt’s noch nicht.

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Lkw kippt nach Unfall auf der A9 um
München - Auf der A9 hat sich am späten Mittwochabend ein Unfall ereignet: Auf Höhe der Anschlussstelle Fröttmaning geriet ein Lastwagen ins Schleudern und kippte um.
Lkw kippt nach Unfall auf der A9 um

Kommentare