1 von 8
Schnappschildkröte "Suarez" wohnt seit Mittwoch in München. In der  Reptilienauffangstation hat er ein neues Zuhause gefunden.
2 von 8
Ein echter Brocken, dieser "Suarez". Fachtierärztin Sabine Öfner hält den Beißer hoch.
3 von 8
Schnappschildkröte "Suarez" wohnt seit Mittwoch in München. In der  Reptilienauffangstation hat er ein neues Zuhause gefunden.
4 von 8
Bevor es zu den anderen Schildkröten ins Refugium geht, wird "Suarez" von Stationsleiter Dr. Markus Baur begutachtet.
5 von 8
Im Schildkrötenrefugium "CHELONIA" warten schon zahlreiche Artgenossen. Ingsesamt 600 Reptilien leben hier. 
6 von 8
Hier paddelt auch schon bald "Suarez" durch den Teich. 
7 von 8
Im Schildkrötenrefugium "CHELONIA" warten schon zahlreiche Artgenossen. Ingsesamt 600 Reptilien leben hier. 
8 von 8
Im Schildkrötenrefugium "CHELONIA" warten schon zahlreiche Artgenossen. Ingsesamt 600 Reptilien leben hier. 

Schnappschildkröte "Suarez" zieht nach München

Nachdem die Schnappschildkröte am Montag von Polizisten in Mittelfranken gefangen worden ist, erfolgte nun die "Verlegung" nach München in die Reptilienauffangstation. Hier erwarten ihn ein 500-Quadratmeter-Teich und viele Artgenossen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

A9: Brennender Laster sorgt für Chaos nahe Allianz Arena
München - Pendler brauchten am Freitagmorgen auf der A9 eine Menge Geduld: Kurz vor der Allianz Arena ging ein Lebensmitteltransporter in Flammen auf und sorgte für …
A9: Brennender Laster sorgt für Chaos nahe Allianz Arena
Bilder: Unterwegs zwischen Feldmoching und Olympiapark mit der PI 43
Trubel im Olympiastadion, das Olympische Dorf mit etwa 15.000 Menschen, das Hasenbergl, das dörfliche Feldmoching und die ruhige Dreiseenplatte: der Dienstbereich der …
Bilder: Unterwegs zwischen Feldmoching und Olympiapark mit der PI 43
Brand in Doppelhaushälfte: Zwei Verletzte
Am Sonntagabend ist in der Wachterstraße (Schwabing-Freimann) eine Garage in Brand geraten. Die Flammen griffen auch auf das Wohngebäude über - zwei Menschen wurden …
Brand in Doppelhaushälfte: Zwei Verletzte

Kommentare