Fahrgäste sollen ausweichen

Stellwerksstörung: Chaos-Tag bei der S1

München -  Wer am Mittwochvormittag im Münchner Norden unterwegs ist oder mit der S1 zum Flughafen möchte, muss sich auf Probleme einstellen. Wie die Bahn mitteilt, beginnt und endet die S1 bereits in Feldmoching. Der Grund: Eine Stellwerksstörung in Moosach.  

Laut Streckenagent der Bahn, ist es am Mittwochvormittag seit 10.30 Uhr zu einer Stellwerksstörung gekommen. Die sorgte zunächst für Verzögerungen, gegen 10.55 Uhr teilte die Bahn dann mit, dass die S-Bahnen der Linie S1 bereist in Feldmoching beginnen und enden. Um 11.35 Uhr teile die Bahn mit: "Zwischen Feldmoching und München Ost verkehren derzeit keine S-Bahnen."

Ab 12 Uhr sollte ein provisorischer Schienenersatzverkehr mit Großraumtaxis zwischen Feldmoching und Moosach eingerichtet werden. Fahrgäste werden gebeten, alternativ von/nach Moosach die U3, Feldmoching die U2 und zum Flughafen die S8.

Um 11.55 Uhr teilte die Bahn dann mit, dass die Stellwerksstörung in Moosach teilweise behoben werden konnte. Die Linie S1 Freising/Flughafen verkehrt von/nach München Hauptbahnhof von Gleis 27–36, ohne Halt von/nach Moosach.

Endgültige Entwarnung gab es erst um 14 Uhr: Die technische Störung sei behoben, die S1 fahre wieder durch die Stammstrecke nach München Ost.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am frühen Abend am U-Bahnhof: Mann (45) zu Boden geschlagen und ausgeraubt - Täter auf der Flucht
Ein 45-jähriger Mann wurde am Samstagabend an der U-Bahnhaltestelle Feldmoching von einem Unbekannten niedergeschlagen. Ihm wurde ein Ring und seine Uhr entwendet.
Am frühen Abend am U-Bahnhof: Mann (45) zu Boden geschlagen und ausgeraubt - Täter auf der Flucht
Feuer in Asylunterkunft in München: Drei Verletzte - Brandursache noch unklar 
In einer Asylunterkunft im Stadtteil Freimann in München brach am Freitagabend ein Feuer aus. Drei Personen wurden leicht verletzt. Die Brandursache ist unklar.
Feuer in Asylunterkunft in München: Drei Verletzte - Brandursache noch unklar 
Münchnerin in ihrer Wohnung von zwei Männern angegriffen - sie hinterlassen Schmierschrift an der Wand
Im Münchner Norden ist eine Frau in ihrer eigenen Wohnung von zwei Männern angegriffen und verletzt worden. Bevor die Täter flohen hinterließen sie eine Schmierschrift …
Münchnerin in ihrer Wohnung von zwei Männern angegriffen - sie hinterlassen Schmierschrift an der Wand

Kommentare