+
Jährliches Licht-Spektakel. Zum St. Patrick‘s Day leuchtet die Allianz Arena in grün. Heuer nicht - dafür aber ein paar Tage früher. 

Irischer Nationalfeiertag

Wegen 1860: Allianz Arena am St. Patrick‘s Day nicht grün

  • schließen

München - Die Iren sind los - aber die Münchner Löwen machen nicht mit. Weil 1860 am St. Patrick‘s Day spielt, erstrahlt die Allianz Arena heuer nicht in grün. 

Die Luftkissen der Allianz Arena sind vielseitig: Sie leuchten rot für den FC Bayern, blau für den TSV 1860, weiß für die Nationalelf - und grün für die Iren. Dass das Fröttmaninger Raumschiff am St. Patrick‘s Day in der irischen Landesfarbe erstrahlt, ist fast schon Tradition in München. Erstmals seit fünf Jahren erlebt die Arena am Freitag, 17. März, kein grünes Wunder.

Einen Strich durch die Rechnung macht am sogenannten Greening Day, an dem sich die Stadt beteiligt, der TSV 1860. Die Löwen spielen zuhause gegen die Würzburger Kickers, und da gibt es keine Ausnahme, die Arena bleibt blau.

Allianz Arena leuchtet zur St. Patrick‘s Parade am 12. März grün

Dafür bekommen die BMW Welt, der Olympiaturm und das Hofbräuhaus das „Irish Green“ verpasst. Die Allianz Arena geht am Feiertag des irischen Schutzpatrons St. Patrick zwar leer aus, die Stadion-Techniker dürfen den grünen Knopf aber trotzdem drücken. Und zwar eine Woche vorher, am Sonntag, 12. März. Da steigt nämlich in München die St. Patrick’s Parade.

gma 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gestüts-Pläne: Unternehmer plant spektakulären Reitstall
Das einst imposante Gestüt Ludwigsfeld liegt seit Jahrzehnten brach. Nun will ein Münchner Unternehmer dort eine spektakuläre Reitstall-Anlage errichten. Teils sollen …
Gestüts-Pläne: Unternehmer plant spektakulären Reitstall
FDP für mehr Parkplätze in Milbertshofen
Die FDP fordert an der Riesenfeldstraße wieder mehr Parkplätze. Die waren vor einigen Jahren weggefallen, doch der bedarf steigt. 
FDP für mehr Parkplätze in Milbertshofen
67-Jähriger verursacht mit seinem Auto turbulenten Unfall
In München verlor ein Rentner die Kontrolle über sein Auto und kollidierte mit einem Bus. Doch der Schaden ist nicht nur wegen des Zusammenstoßes der beiden Fahrzeuge so …
67-Jähriger verursacht mit seinem Auto turbulenten Unfall
Vorfahrt missachtet: Radfahrer (83) stirbt nach Unfall
Weil ein junger Autofahrer einen Fahrradfahrer übersah, stürzte dieser und verletzte sich schwer. Jetzt ist der 83-Jährige im Krankenhaus gestorben.
Vorfahrt missachtet: Radfahrer (83) stirbt nach Unfall

Kommentare