Schwer verletzt

77-Jähriger verliert die Kontrolle über sein Fahrrad

Ein Sturz vom Fahrrad endet zum Glück oft nur mit aufgeschürften Knien. Leider nicht für einen 77-Jährigen, der nach einem Fahrradunfall schwer verletzt ins Krankenhaus kam. 

München - Gerade im Sommer nutzen viele Münchner das Wetter und schnappen sich ihr Rad für eine Tour. Am Dienstag kam es gegen 16.30 Uhr jedoch zu einem Fahrradunfall in München. Ein 77-jähriger Mann fuhr auf dem Radweg der Fasanengartenstraße, als er plötzlich ins Schlingern geriet, teilt die Polizei München in ihrem Pressebericht mit. Daraufhin verlor er die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte. Bis jetzt ist noch unklar, wieso der Mann ins Schlingern geriet.

Der 77-Jährige verletzte sich dabei unter anderem schwer am Kopf und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. 

Der Verletzte trug, laut Pressebericht der Polizei, keinen Fahrradhelm. 

Verkehrsbehinderungen gab es während der Verkehrsunfallaufnahme nicht. 

Nach dem tödlichem Radunfall von Münchner Schauspielerin Silvia Andersen spricht die Polizei die Münchner direkt an und macht auf die Gefahren für Radfahrer aufmerksam.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wiesn-Ticker: Darum stand das neue Wiesn-Fahrgeschäft für eine Stunde still
Die erste Woche des Oktoberfests 2017 geht mit dem Wochenende in die heiße Phase. Am Samstag wurde es rappelvoll - und ein Fahrgeschäft ging kaputt: der Live-Ticker.
Wiesn-Ticker: Darum stand das neue Wiesn-Fahrgeschäft für eine Stunde still
Ausgerechnet: Wiesn-Neuheit steht für eine Stunde still wegen Panne
Es ist die Neuheit auf der diesjährigen Wiesn und prompt passierte es: Im Fahrgeschäft Drifting Coaster ging am Samstag eine Stunde lang gar nichts mehr. Wir haben …
Ausgerechnet: Wiesn-Neuheit steht für eine Stunde still wegen Panne
Fett-Brand in der Dönerbude an der Implerstraße - mehrere Verletzte
Riesen-Schreck am Samstagabend: In einer Dönerbude an der Implerstraße stand plötzlich die Fritteuse in Flammen. Ein Mitarbeiter musste ins Krankenhaus gebracht werden.
Fett-Brand in der Dönerbude an der Implerstraße - mehrere Verletzte
„Tod dem Kapital“ - mehr als 80 Autos und 20 Häuser mit linken Parolen beschmiert
Rund 100 Straftaten zählte die Polizei München alleine in einer Nacht: Im Stadtteil Fürstenried/Forstenried wurden Autos und Häuser mit Sprüchen beschmiert, die die …
„Tod dem Kapital“ - mehr als 80 Autos und 20 Häuser mit linken Parolen beschmiert

Kommentare