+
Am Haupteingang wird ein Lift eingebaut.

Bauarbeiten im Gefängnis

Barrierefreiheit und Brandschutz: Stadelheim wird fit gemacht

Die Justizvollzugsanstalt Stadelheim ist in die Jahre gekommen. An einigen Stellen bröckelt das Mauerwerk, außerdem ist das Gefängnis nicht behindertengerecht. Nun wird der Knast wieder fit gemacht.

München - Im vergangenen Jahr erst hat die Münchner Justizvollzugsanstalt Stadelheim mit dem Einbau des Hochsicherheitsgerichtssaals eine Großbaustelle beendet, da stehen weitere Arbeiten an: Es geht um die Verbesserungen bei der Sicherheit, beim Brandschutz und – ganz neu – um einen barrierefreien Eingangs- und Besucherbereich für das Gefängnis in Giesing. Neben den baulichen Maßnahmen sollen auch die elektrotechnischen Anlagen des Gefängnisses auf den modernsten Stand gebracht werden. Zwar will Direktor Michael Stumpf Stadelheim nicht zur Dauerbaustelle werden lassen. Aus Sicherheitsgründen können aber manche Arbeiten nicht zeitgleich erfolgen. So wird sich die Modernisierung wohl rund zwei Jahre hinziehen.

Michael Stumpf ist Leiter der JVA Stadelheim.

Mit der Sanierung der Gefängnismauern wurde bereits im vergangenen Herbst begonnen. Wetter und Streusalz hatten der ausbruchssicheren Umwehrung stark zugesetzt. „Die erste Seite ist bereits fertig“, berichtet Stumpf im Gespräch mit unserer Zeitung. Nun werde nach der Frostperiode der zweite Teil in Angriff genommen. Nach der Ausbesserung der Risse soll die Mauer noch gereinigt und neu verputzt werden. Zudem werden der innere Sicherheitszaun und die Beleuchtung des Sicherheitsstreifens erneuert, Kameraüberwachungsanlagen und Sicherheitszentrale überarbeitet.

Zweite Baustelle Brandschutz

Bei der zweiten Baustelle geht es um die Verbesserung des Brandschutzes, speziell im Verwaltungsgebäude. Das wurde Ende der 60er-Jahre geplant und Anfang der 70er gebaut. „Wir haben hier noch ein offenes Treppenhaus“, sagt Stumpf. Rauchabschlusstüren wurden bereits nachgerüstet, weitere Arbeiten folgen. Außerdem braucht das Gefängnis eine neue Löschwasserzentrale. Dazu muss ein unterirdischer Wasserbehälter eingebaut werden. Fassungsvermögen: rund 400 Kubikmeter. Die Zentrale mit den Generatoren wird in einem neuen Gebäude neben der bestehenden Wäscherei untergebracht. Für alles zusammen hat der Bayerische Landtag im vergangenen Jahr etwa 13,6 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Die Gefängnismauer muss saniert werden.

Neu hinzugekommen sind nun noch Verbesserungen zur Barrierefreiheit von Stadelheim. „In den letzten Jahren haben wir uns mit diversen Provisorien beholfen“, erzählt Stumpf. So wurden Rampen aus Holz ausgelegt, damit Besucher mit Rollstuhl die Treppenstufen überwinden können. „Der einzige Besuchsraum für Besucher oder Gefangene mit Mobilitätseinschränkungen war ehemals ein Umkleideraum.“

Gefängnis soll barrierefrei werden

Ein ganzes Bündel an Maßnahmen soll das Gefängnis nun barrierefrei machen. Dazu gehören eine neue Zugangssituation ab der Torwache für Bedienstete und Besucher mit einer kleinen Hubplattform für Rollstuhlfahrer sowie ein zeitgemäßer Bereich für Sicherheitskontrollen. Vor allem aber Besucherräume, die für Gefangene und Besucher mit Mobilitätseinschränkungen geeignet sind. Am Haupteingang wird außerdem ein Aufzug eingebaut. Dafür wandert die dortige Bushaltestelle ein Stückchen Richtung Schwanseeplatz.

Insgesamt fallen laut JVA-Leiter Michael Stumpf dafür Kosten im oberen sechsstelligen Bereich an. Die Baumaßnahmen sollen in diesem und im nächsten Jahr abgearbeitet werden. Mauersanierung und Lifteinbau sind die einzigen Arbeiten außerhalb des Sicherheitsbereichs, alles andere findet innerhalb des Gefängnisses statt. Die Bürger werden also nicht viel davon mitbekommen.

Carmen Ick-Dietl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Familienmensch mit Freiheitsdrang: So tickt tz-Wiesn-Madl Nadine (18)
Seit einem Jahr träumt Nadine Wimmer (18) davon, tz-Wiesn-Madl zu werden - jetzt hat sie es geschafft. Wer ist die blonde Schönheit aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck? 
Familienmensch mit Freiheitsdrang: So tickt tz-Wiesn-Madl Nadine (18)
Oktoberfest brutal: Gaffer prügeln Ersthelfer ins Krankenhaus
Ein Münchner und ein Erdinger haben auf dem Oktoberfest Zivilcourage gezeigt und sind dafür brutal verprügelt worden. Für einen der Männer endete der Abend mit …
Oktoberfest brutal: Gaffer prügeln Ersthelfer ins Krankenhaus
Diese Peinlich-Anzeige auf der Wiesn wurde jetzt geändert - und wie!
Ja sauber! Eine riesige Wiesn-Anzeige über dem Oktoberfest, die bei vielen Bayern für Stirnrunzeln sorgte, wurde inzwischen geändert.
Diese Peinlich-Anzeige auf der Wiesn wurde jetzt geändert - und wie!
münchen.tv: Hier sehen Sie das Oktoberfest 2017 heute im Live-Stream
München - Hier finden Sie heute den Live-Stream von münchen.tv vom Oktoberfest 2017 aus dem Hofbräu-Zelt. DIE Kult-Sendung zur Wiesn ist zurück.
münchen.tv: Hier sehen Sie das Oktoberfest 2017 heute im Live-Stream

Kommentare